Linksextremismus : Vermummte Autonome verwüsten Redaktion des "Kuriers"

Etwa fünf schwarz vermummte Gestalten drangen in die Räume des Hochhauses am Alex ein und warfen Regale und Möbel um.

von

Eine Gruppe Linksextremer hat gestern Nachmittag die Redaktion des „Berliner Kurier“ verwüstet. Die etwa fünf schwarz vermummten Gestalten drangen gegen 15 Uhr in die Räume im 15. Stock des Hochhauses am Alexanderplatz ein. Sie warfen Regale und Möbelstücke um und rissen Computer von den Schreibtischen. Danach flüchteten die Gestalten aus der Redaktion. Unklar blieb bis zum Abend, ob sie das Haus ungesehen wieder verlassen konnten. Die Polizei umstellte das  Gebäude und überprüfte alle Personen, die es verlassen wollten. Neben dem „Kurier“ und der „Berliner Zeitung“ haben dort viele andere Firmen ihre Büros. In den vergangenen Tagen war auf linken Internetseiten dem „Kurier“ Hetze im Zusammenhang mit der Demonstration „Wir zahlen nicht für eure Krise“ vorgeworfen worden.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar