Berlin : Linksextremisten zündeten Supermarkt an

Ha

Zum Thema Newsticker: Aktuelle Meldungen aus Berlin und Brandenburg Unbekannte Täter haben am frühen Donnerstagmorgen einen Brandanschlag auf einen Supermarkt der Kette "Extra" in Lichtenberg verübt. Gegen 2.40 hörte eine Anwohnerin einen lauten Knall und klirrendes Glas. Kurz darauf drang Qualm aus dem Supermarkt und vier junge Männer flüchteten mit Fahrrädern. Die Feuerwehr löschte den Brand. Die Zeugin beschrieb das Quartett als etwa 20 Jahre als, einer soll eine blaue Wollmütze getragen haben. Vor oder nach der Tat streuten die Täter auf den Zufahrten zu dem Markt so genannte Krähenfüße aus, ein Polizeiauto soll sich einen Platten geholt haben. Obwohl kein Bekennerschreiben gefunden wurde, rechnet der Staatsschutz die Tat dem linksextremistischen Spektrum zu. Am Dienstag hatten Castor-Gegner an mehreren Stellen so genannte Hakenkrallen in die Oberleitungen geworfen und so den Bahnverkehr stark gestört.

0 Kommentare

Neuester Kommentar