• Liveticker Berlin am Morgen: 1000 Tage kein BER, Berliner Reimkunst und Oben-ohne-Protest bei Springer

Liveticker Berlin am Morgen : 1000 Tage kein BER, Berliner Reimkunst und Oben-ohne-Protest bei Springer

Heute vor 1000 Tagen hätte der neue Hauptstadtflughafen eröffnen sollen, Lyrik am Morgen und halbnackte Protestler in Kreuzberg: Lesen Sie in unserem Liveticker nach, was Berlin an diesem Freitagmorgen bewegt hat, und diskutieren Sie weiterhin mit!

von und Anna Graefe
Spatenstich zum Großflughafen BBI (später BER) von Berlin. Mit Rainer Schwarz, Hartmut Mehdorn, Klaus Wowereit und Matthias Platzeck (von links).
Männer, die auf Sand starren: Beim Spatenstich 2006 waren die Herren Schwarz, Mehdorn (damals noch Bahnchef und...Foto: dpa

Und darüber spricht Berlin am Freitag: Angesichts des sonnigen Morgens war man bei der S-Bahn zum Reimen aufgelegt. Einem unserer Leser fiel dazu spontan ein: „Schon mancher wurde angemeckert, weil andere er mit Eis bekleckert." Vor dem Axel-Springer-Hochhaus haben Topless-Aktivistinnen gegen die aktuelle Griechenlandkampagne der "Bild"-Zeitung demonstriert. Und: Großes Jubiläum in der Stadt. Am 3. Juni 2012 hätte der neue Flughafen eröffnen sollen. Hätte, hätte, Fahrradkette. Aber wann wird man am BER denn nun durchstarten? Die meisten unsere Leser äußern sich dahingehend eher pessimistisch. Kommentieren und diskutieren Sie mit! Nutzen Sie dazu einfach die Kommentarfunktion etwas weiter unten auf dieser Seite. Und beteiligen Sie sich weiter an unserer Umfrage zum Thema!

Kurz vermeldet: Zwei Männer überfallen eine Videothek in Reinickendorf +++ Bei einem Verkehrsunfall am Leipziger Platz wurde ein 65-jähriger Fußgänger lebensgefährlich verletzt +++ In der Schöneberger Grunewaldstraße ist wegen eines Wasserschadens bei der BVG für mehrere Wochen nur ein Fahrstreifen pro Richtung befahrbar +++

Unsere Tipps fürs Wochenende: Im Nationalpark Unteres Odertal können Sie zum Beispiel die Gesänge der Singschwäne hören. Im früheren Bahnhof Sperenberg südlich von Berlin beginnen wieder Workshops. Und für die Klassikliebhaber: Die Havelländischen Musikfestspiele eröffnen ihre 15. Saison auf Schloss Reckahn. Noch mehr Tipps können Sie hier nachlesen.

Liebe Leserinnen und Leser, lesen Sie hier noch einmal die Geschehnisse in unserem chronologischen Morgen-Ticker nach:

12.02 Uhr - und zum Schluss noch mal BER: Am Tag des 1000-tägigen Jubiläums der Nicht-Eröffnung des Berliner Großflughafens schreibt auch unser Redakteur Bernd Matthies darüber. Er glaubt, der BER wird auf jeden Fall fertig. Und das genau in 1000 Tagen. Lesen Sie hier die Chronik der kommenden 1000 Tage.

11.53 Uhr - eingeschränkter Tram-Verkehr am Wochenende: Die BVG muss mehrere Weichen in der Landsberger Allee, östlich der Überfahrt zur Storkower Straße, austauschen. Deswegen verkehren M5, M6 und M8 von Samstag bis Montag nur eingeschränkt.

11.48 Uhr - gegen die "Salamisierung des Abendlandes": Pegida und Bärgida schwächeln. Jetzt übernehmen "Nigewida", "Wedüda" und "Blegda" und protestieren gegen die "Salamisierung des Abendlandes" oder gegen "Bierquälerei". Unser Autor Johannes Groschupf schreibt über die Satirebewegung gegen Pegida.

11.35 Uhr - Tipps fürs Wochenende: Noch keine Pläne fürs Wochenende? Wie wäre ein Ausflug nach Brandenburg? Schönes Wetter soll es zumindest am Samstag geben. Im Nationalpark Unteres Odertal können Sie zum Beispiel die Gesänge der Singschwäne hören. Oder wie wäre es mit Bildhauerei: Im früheren Bahnhof Sperenberg südlich von Berlin beginnen am Wochenende wieder Workshops. Und für die Klassikliebhaber: Die Havelländischen Musikfestspiele eröffnen ihre 15. Saison am Sonntag auf Schloss Reckahn. Noch mehr Tipps können Sie hier nachlesen.

Auf Entdeckertour in Brandenburg
Touristen machten 2013 trotz der schönen Landschaften einen Bogen um Brandenburg, obwohl viele Gebiete gar nicht vom Hochwasser betroffen waren. Wir zeigen Ihnen, was es auch heute noch rund um den Spreewald Überraschendes zu entdecken gibt.Weitere Bilder anzeigen
1 von 15Foto: Annette Kögel
01.07.2013 11:36Touristen machten 2013 trotz der schönen Landschaften einen Bogen um Brandenburg, obwohl viele Gebiete gar nicht vom Hochwasser...

11.15 Uhr - wann wird der BER eröffnet? Der Zwischenstand zur Umfrage: 109 Leserinnen und Leser haben sich bereits an unserer Umfrage beteiligt: 20 stimmten für 1000 Tage, 14 für 2000 Tage, 15 für 3000 Tage und 60 glauben, der BER wird nie fertig werden. Stimmen Sie bitte weiter mit ab!

11.00 Uhr - wann wird der BER eröffnet? Die Leserstimmen: Anne Georgi kommentiert auf unserer Facebook-Seite: "Er geht frühestens dann an den Start, wenn das Flugzeug als Verkehrsmittel schon Schnee von vorgestern ist und das Beamen Normalität." Julia Phillipp schreibt: "Die Lachnummer der Stadt, aber wo wir grad so schön ans Steuergelder im Neverland versenken gewöhnt sind, können wir ja mit Olympia gleich weiter machen!!" Lydia Schauff twitterte: "Da hab ich was, worauf ich mich im Alter freuen kann: Gestützt auf meinen Rollator sehe ich die ersten Flugzeuge starten. Plus 8 schreibt auf der Tagesspiegel-Seite: "Na hoffentlich gar nicht! Und die Bewohner Pankows sollen doch froh sein, noch so schnell zum Flugplatz Tegel zu kommen. Nach Schönefeld wird's zukünftig für die Pankower eine Katastrophe sein." Kommentieren und diskutieren Sie dazu bitte weiter mit! Benutzen Sie dazu die Kommentarfunktion etwas weiter unten auf dieser Seite. Und beteiligen Sie sich auch an unserer Umfrage zum Thema!

10.44 Uhr - 1000 Tage Tegel: An diesem Jubiläumstag (1000 Tage Nicht-BER-Eröffnung) möchten wir den Blick auch einmal kurz auf jenen Berliner Flughafen richten, der in Betrieb ist: Tegel. Denn heute sind ja auch tausendtagetegel. Damals im Juni 2012 hätte der Flughafen geschlossen werden sollen. Tja, Pech, wurde nichts draus. Jetzt müssen wir nicht nach jottweedee raus und freuen uns über kurze Wege vom Taxi zum Gate. Viele 10.000 Berliner zwischen Pankow und Spandau hingegen sind zerknirscht, weil sie glaubten, dass sie seit 1000 Tagen ihre Ruhe haben. Bis 2017 bleibt es laut in der TXL-Einflugschneise. Immerhin gibt es neue Kloschüsseln in Tegel, diesem praktischen, aber doch ollen und lauten Flughafen im Norden Berlins.  

10.30 Uhr - gescheiterter Einbruch: Die Polizei meldet: Ein Einbruchsversuch scheiterte am Donnerstag für zwei Männer in Niederschöneweide auf ganzer Linie: Erst gelang ihnen der Einstieg in eine Erdgeschosswohnung nicht, dann wurden sie festgenommen.

10.20 Uhr - früher Flieger: Wie man pünktlich startet, macht das Tagpfauenauge, Aglais io, vor. Der schöne Schmetterling ist nach dem Winter schon wieder in Berlin unterwegs und wurde prompt von unserem Leser Nicolas von Lettow-Vorbeck fotografiert. Jetzt macht sich der Berliner Flieger gut in unserer Bildergalerie Wildes Berlin. Leserbilder zu den wilden Tieren der Großstadt sowie zu verschiedenen anderen Themen wie gefährlichen Radwegen, Ruinen oder kuriosen Zettelbotschaften können Sie uns jederzeit an leserbilder@tagesspiegel.de schicken.

Wilde Tiere in Berlin
Karl-Heinz Budig hat diese Waldrohreulen direkt in einem Staakener Wohngebiet entdeckt. Liebe Leserinnen, liebe Leser: Senden Sie Ihre Fotos von wild lebenden Tieren in Berlin an leserbilder@tagesspiegel.de!Weitere Bilder anzeigen
1 von 480Foto: Karl-Heinz Budig
24.07.2017 16:11Karl-Heinz Budig hat diese Waldrohreulen direkt in einem Staakener Wohngebiet entdeckt. Liebe Leserinnen, liebe Leser: Senden Sie...

9.55 Uhr - sag mir wann? Oder wird der BER nie eröffnen? Am Tag des 1000-tägigen Jubiläums der Nicht-Eröffnung des Berliner Großflughafens haben wir die Leserinnen und Leser unseres Berlin-Newsletters Checkpoint zu einer BER-Tour eingeladen (siehe Tickereintrag um Uhr 7.43 Uhr unten). Und jetzt wollen wir Sie darüber hinaus fragen: Wie lange wird es aus Ihrer Sicht noch dauern, bis der BER dann doch noch an den Start geht: noch einmal 1000 Tage? 2000 Tage? 3000... Oder wird nie was mit dem Großprojekt in Schönefeld? Kommentieren und diskutieren Sie mit! Bitte benutzen Sie dazu die einfach zu bedienende Kommentarfunktion etwas weiter unten auf dieser Seite. Und beteiligen Sie sich an unserer Umfrage zum Thema!

9.31 Uhr - mehr Lyrik wagen: Unser Leser "Viehdoktor" trägt im Kommentarbereich weitere Berliner Reimkunst bei, "Erziehungsreime der BVG", wie er dieses Literaturgenre nennt: Und die gehen so: "Wurst und Senf in Bahn und Bus bereiten oftmals viel Verdruss" oder so: "Schon mancher wurde angemeckert, weil andere er mit Eis bekleckert." Schaurig schön. Liebe Leserinnen, liebe Leser, fallen Ihnen noch weitere Berliner Schüttelreime ein? Dann schreiben Sie diese bitte gern in den Kommentarbereich etwas weiter unten auf dieser Seite!

9.20 Uhr - die Termine des Tages: Zum 70-jährigen Jubiläum beginnt um 11 Uhr in Marzahn-Mitte die Spendensammlung der Berliner Volkssolidarität. +++ In Neukölln wird um 16 Uhr das Sehitlik Kulturhaus mit der Ausstellung " Türcken, Mohren und Tartaren-Muslime in Brandenburg-Preußen" eröffnet. +++ Der Prozess gegen einen 26-Jährigen, der als angeblicher Assistent einer Modelagentur junge Frauen angelockt und überfallen haben soll, geht weiter +++

9.10 Uhr - noch einmal "Bild" und Griechenland: Tagesspiegel-Chefredakteur Lorenz Maroldt geht in seinem heutigen Berlin-Newsletter "Checkpoint" auf die einigermaßen peinliche Anti-Griechenland-Kampagne der "Bild"-Zeitung ein, die pünktlich zur Griechenland-Abstimmung im Bundestag. Für ihn ist das, was da bei "Bild" vorgeht, "Ein Fall von Volksverhunzung".

Video
Schüler befragen Tagesspiegel-Redakteure zu Olympia
Tagesspiegel-Redakteure zu Olympia

8.54 Uhr - 1000 Tage Nichteröffnung BER: Am 3. Juni 2012 hätte der BER eröffnet werden sollen. 1000 Tage ist das her und  „Europas modernster Flughafen“ (Eigenwerbung) ist immer noch nicht fertig. Angefangen hat die Pleite mit der Entrauchungsanlage. Klaus Wowereit und Matthias Platzeck, damals noch Regierungschefs in Berlin und Brandenburg, rechneten nur mit einigen Monaten Verspätung. Unser BER-Experte Thorsten Metzner hat eine BER-Chronik geschrieben. Lesen Sie wie es heute um den Flughafen steht und wie realistisch der Eröffnungstermin im Jahr 2017 ist. Das Jubiläum 1000 Tage Nichteröffnung feiern wir heute mit einer Flughafen-Tour mit unseren Leserinnen und Lesern (siehe Ticker-Eintrag um 7.43 Uhr).

8.40 Uhr - Olympia in Berlin? Schüler fragen Tagesspiegel-Journalisten: Immer gern bekommen wir im Newsroom und in der Redaktion Besuch von Schulklassen. Und da werden dann auch pointierte Fragen gestellt. Jetzt etwa: Was halten Tagesspiegel-Redakteure von der Berliner Olympia-Bewerbung? Schüler aus der 5a der Evangelischen Schule Pankow haben uns im Rahmen ihres Projekttages befragt. Und sehr unterschiedliche Antworten bekommen. Das Video zu der Umfrage, das die Schülerinnen und Schüler mit Hilfe unseres Videokollegen Hendrik Lehmann gedreht haben, steht jetzt online auf Tagesspiegel.de.

8.23 Uhr - oben ohne von oben: Vor dem Axel-Springer-Hochhaus protestieren die Topless-Aktivistinnen Josephine Witt, Mercedes Reichstein und Theresa Lehmann gegen die aktuelle Griechenlandkampagne der "Bild"-Zeitung. Das erste Bild dazu kommt von "Bild". Eine Polizeireporterin des Boulevardblatts hält Diskretionsabstand und twitterte folgendes Foto von weit oben:

8.09 Uhr - Leseempfehlung: Nachruf auf Fritz J. Raddatz: Unbedingt möchten wir in diesem Moment noch einmal den Nachruf auf den gebürtigen Berliner Fritz J. Raddatz empfehlen, den unser Kollege Gerrit Bartels geschrieben hat. Der Literaturkritiker starb gestern in Zürich im Alter von 83 Jahren. Bartels würdigt Raddatz als "den Unruhegeist". Sie finden den Nachruf hier.

7.54 Uhr - sonnig, aber kalt, das Wetter: Die Temperatur liegt momentan noch bei null Grad, aber dafür scheint die Sonne. Im Laufe des Vormittags erreichen die Werte sieben Grad. Mehr zum Wetter gibt es hier auf unserer Wetterseite. Und einen schönen illustrierenden Tweet haben wir auch noch auf Lager. Wenn Sie Ihre Berliner Guten-Morgen-Bilder fleißig unter dem von unserer Stadtleben-Redaktion ins Leben gerufenen Hashtag #gmberlin twittern, greifen wir sie immer wieder gerne hier im Liveticker "Berlin am Morgen" auf und retweeten sie über unseren Stadtleben-Twitteraccount.

7.43 Uhr - Warmlaufen für unsere BER-Tour: Heute startet unsere BER-Tour und der Bus ist voll besetzt. Das am heutigen Freitag anstehende Jubiläum 1000 Tage Nichteröffnung begehen wir mit einer Flughafen-Tour mit unseren Leserinnen und Lesern. Wir begleiten die Tour natürlich auf Tagesspiegel.de. Und wir freuen uns auf Ihre Tweets und Kommentare zu dem feierlichen Anlass. Der erste Tweet zum Thema, von unserer treuen Leserin und Kommentatorin Andrea Ramsteck, liegt schon vor:

Werbesprüche der Firma Paech-Brot
Der Berliner und sein Hang zum Reimen - hier: Paech-Brot.Screenshot: Tsp

7.30 Uhr - der Berliner und sein Hang zum Reimen (II): Den ein wenig Älteren unter uns fällt angesichts der morgendlichen Reimbemühungen der Berliner S-Bahn (siehe Tickereintrag um 6.26 Uhr unten) natürlich gleich ein Reime-Klassiker des alten West-Berlin ein - bekannt aus Funk und öffentlichem Nahverkehr. Richtig: Die Paech-Brot-Lyrik, die einst in Bus und Bahn aushing, angeführt vom leicht sexistischen Klassiker: "Gar furchtbar schimpft der Opapa - die Oma hat kein Paech-Brot da." Auf der Internet-Seite zum "Eberhard-Paech-Preis", der nicht fürs Reimen, sondern fürs Backen ausgelobt wird, sind mehr solcher Perlen zu finden, wir haben sie der Einfachheit halber hier mal per Screenshot abgeknipst.

S-Bahn in Berlin bei Sonnenaufgang.
S-Bahn am Morgen, ausnahmsweise ohne Sorgen: Wenn das Berliner Verkehrsunternehmen schon zum Sonnenaufgang anfängt, bei Twitter zu...Foto: dpa

7.15 Uhr - die Polizeimeldungen vom Morgen: Zwei Männer überfielen heute Nacht eine Videothek in der Scharnweberstraße in Reinickendorf und flüchteten mit der Beute. Der 27-jährige Angestellte wurde mit einer Schusswaffe bedroht. +++ Bei einem Verkehrsunfall am östlichen Ende des Leipziger Platzes wurde nach Polizeiangaben ein 65-jähriger Fußgänger lebensgefährlich verletzt. Er überquerte die Straße bei Rot und wurde von einem Auto erfasst.

Seite 1 von 2Artikel auf einer Seite lesen

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben