Liveticker Berlin am Morgen : Darüber spricht Berlin an diesem Donnerstag

Das Tauziehen um ein "Körperwelten"-Museum geht weiter, der Karneval der Kulturen ist gerettet und Trainer Jos Luhukay muss Hertha verlassen. Das und mehr war heute Thema in unserem Liveticker "Berlin am Morgen". Lesen Sie nach, was die Hauptstadt an diesem Donnerstag bewegt.

von , , , und Martin Niewendick
Was war an diesem Donnerstagmorgen wichtig in Berlin? Lesen Sie es in unserem Liveticker nach.
Was war an diesem Donnerstagmorgen wichtig in Berlin? Lesen Sie es in unserem Liveticker nach.Foto: dpa

12:15 Uhr, zum Schluss unsere Zusammenfassung des Morgens: Hertha am Abgrund: Nach dem 0:1-Debakel gegen Leverkusen muss Trainer Luhukay gehen. Sein Abgang hat sich sogar schon als Hashtag etabliert: #LuhukayRaus. Verfolgen und diskutieren Sie die aktuellen Geschehnisse mit unseren Sport-Kollegen. +++ Die Berlinale startet: Am Abend werden die 65. Internationalen Filmfestspiele Berlin eröffnet. Wer dabei ist? Lesen Sie hier. +++ Und was passierte sonst noch heute? +++ Ungeachtet des näher rückenden Eröffnungstermins bleibt der Bezirk Mitte zuversichtlich, ein "Körperwelten"-Museum am Alexanderplatz doch noch verhindern zu können. +++ Am selben Ort starb vor fünf Monaten ein Mann durch einen Stich ins Herz. Ein 19-Jähriger hat die Tat vor dem Landgericht gestanden. +++ Gute Nachricht: Der Karneval der Kulturen findet dieses Jahr statt. Der Senat will die Gruppen mit 70.000 Euro unterstützen. +++ Hoher Besuch: Die sonst eher bodenständige Angela Merkel empfängt den deutschen Astronauten Alexander Gerst. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble trifft sich mit seinem griechischen Amtskollegen Giannis Varoufakis. +++ In Neu-Hohenschönhausen ist in der Nacht eine 40-Jährige erstochen worden. Ihr Ehemann wurde festgenommen. +++ Das Restaurant „The Eats“ am Bikini-Haus ist pleite. +++ Und die letzte Meldung: Anders als versprochen können wir Ihnen doch nicht die Antwort auf die Frage "Wer ist Berlin?" liefern. Der CDU-Politiker Uwe Lehmann-Brauns hatte zur Vorstellung seines neuen Buchs unter diesem Titel eingeladen, in der Terminankündigung einer Agentur fand sich dann aber leider eine falsche Adresse. Unser Autor war vor Ort, der Politiker leider ganz woanders - so kann's gehen.

11:51 Uhr, Betriebsrat? Um Gottes Willen! Ausgerechnet in einer kirchlichen Sozialstation im Berliner Grunewald tobt ein heftiger Streit, der Rechtsgeschichte schreiben könnte. Kernfrage: Dürfen Mitarbeiter einer Kirche einen Betriebsrat wählen?

11:39 Uhr, Luhukay-Zukunft weiter offen: Fernsehteams belagern das Trainingszentrum von Hertha BSC, doch bislang haben die Kollegen nichts zu vermelden. Die Debatte, ob es mit Trainer Jos Luhukay weitergehen kann tobt unterdessen weiter. Senkt Manager Michael Preetz heute noch den Daumen?

Verfolgen Sie die Geschehnisse hier im Ticker.

Ist eine Zusammenarbeit noch möglich? Jos Luhukay und Michael Preetz haben sich derzeit nicht allzu viel zu sagen.
Ist eine Zusammenarbeit noch möglich? Jos Luhukay und Michael Preetz haben sich derzeit nicht allzu viel zu sagen.Foto: dpa

Unser Leser "salve" kommentiert launig: "Ein Ämtertausch wäre angeraten: Luhukay baut BER fertig, Mehdorn trainiert die Hertha. Davon würden beide Projekte profitieren. Wohin aber mit Wowereit?"

11:37 Uhr, 70.000 Euro für Karnevalgruppen: Der Senat hat den Gruppen beim Karneval der Kulturen 70.000 Euro Unterstützung zugesagt. Die Zusage, dass der Karneval stattfinden kann, gilt aber nur für 2015. Nach Pfingsten wolle man sich zusammensetzen und überlegen, ob und wenn ja, wie es weitergeht und mit welchen Trägern. Außerdem müsse über ein neues Sicherheitskonzept gesprochen werden, hieß es auf der Pressekonferenz.

11:32 Uhr, Dänischer Tourist vermisst: Seit knapp einer Woche wird der 40-jährige Jacob Rixaus aus Dänemark vermisst. Der Tourist war zuletzt am 31. Januar in seinem Hotel in der Neuen Kantstraße gesehen worden.

Ein Fahndungsfoto und weitere Informationen finden Sie hier!

11:25 Uhr, Wein made in Neukölln: Viktor Sucksdorf kümmert sich um mehr als 1000 Rebstöcke in Britz. Dafür gab’s sogar Applaus von Noch-Bezirksbürgermeister Heinz Buschkowsky. Der hat nun aber seine Meinung geändert und verweigert den Winzern den Pachtvertrag. Ob Buschkowskys Nachfolgerin Franziska Giffey helfen kann? Morgen hat der Noch-Bürgermeister seinen letzten Arbeitstag.

11:07 Uhr, Messerstecher gesteht: Rund fünf Monate nach einer tödlichen Messerattacke auf einen 30-jährigen Mann am Berliner Alexanderplatz hat ein 19-Jähriger vor dem Landgericht gestanden. „Ich kann es immer noch nicht fassen, dass durch meine Schuld ein Mensch gestorben ist“, erklärte Niclas L. am Donnerstag über seine Anwältin.

11:01 Uhr, Abheben, bitte: Da ist das Ding. Berlin Partner hat ein Foto des Olympia-Fliegers getwittert, den Air Berlin heute Morgen vorgestellt hat. Auf dem Flieger steht der offizielle Kampagnen-Slogan "Wir wollen die Spiele". Überrascht? Wir auch nicht. Das Bild wollen wir Ihnen aber trotzdem nicht vorenthalten.

10:42 Uhr, Berlinale-Start: Und los geht's! Heute Abend werden die 65. Internationalen Filmfestspiele Berlin im Berlinale Palast eröffnet Wer dabei ist? Erst einmal die Jury, mit Darren Aronofsky (Regisseur, USA), Daniel Brühl (Schauspieler, Deutschland), Bong Joon-ho (Regisseur, Südkorea), Martha De Laurentiis (Produzentin, USA), Claudia Llosa (Regisseurin, Peru), Audrey Tautou (Schauspielerin, Frankreich) und Matthew Weiner (Produzent und Drehbuchautor, USA).

 Nach der Gala wird dann die Weltpremiere von Isabel Coixets Nadie quiere la noche (Nobody Wants the Night) gezeigt. Die spanische Regisseurin wird den Film gemeinsam mit ihren Darstellern Juliette Binoche, Rinko Kikuchi und Gabriel Byrne persönlich in Berlin vorstellen. Wer sonst noch auf dem roten Teppich erwartet wird: Ken Adam, Meret Becker, Iris Berben, Alexander Beyer, Sebastian Blomberg, Marie Bäumer, August Diehl, Hannelore Elsner, Veronica Ferres, Fritzi Haberland, Henry Hübchen, Udo Kier, David Kross, Maren Kroymann, Joachim Król, Peter Lohmeyer, Sunnyi Melles, Anna Maria Mühe, Ulrich Noethen, Jana Pallaske, Christiane Paul, Max Riemelt, Armin Rohde, Lars Rudolph, Katrin Sass, Tom Schilling, Katharina Schüttler, Robert Stadlober, Gräfin Vera von Lehndorff, Christoph Waltz ... Heute Nachmittag starten wir dazu unser Berlinale-Blog. Bis es so weit ist, können Sie unsere Sonderseite zum Film-Festival durchstöbern!

Video
Juliette Binoche eröffnet 65. Berlinale
Juliette Binoche eröffnet 65. Berlinale

10:29 Uhr, Mitte wehrt sich weiter gegen "Körperwelten": Der Bezirk Mitte hat beim Oberverwaltungsgericht Berufung gegen das Urteil des Verwaltungsgerichts im Streit um die "Körperwelten" eingelegt. Das Plastinations-Museum am Alexanderplatz soll eigentlich am 18. Februar eröffnet werden. Der Bezirk hatte sich von der Niederlage in der ersten Instanz nicht beirren lassen, eine "Unterlassungsverfügung mit sofortiger Vollziehbarkeit" erlassen und ein Zwangsgeld von 10.000 Euro pro Tag angedroht.

10:17 Uhr, Party-Meile: Bald ist ja wieder Freitag. „Das Clubleben ist schön, aber es hinterlässt Spuren“, sagt der grüne Bezirksverordnete Julian Schwarze. Deshalb wollen die Grünen das Amt des „Nacht-Bürgermeisters“ schaffen. Dieser soll auf der Party-Meile rund um das RAW-Gelände in Friedrichshain für Ordnung sorgen. Bei uns hätt’s das nicht gegeben, meint hingegen die CDU. Hier gibt's die ganze Story.

Geht das zusammen? Die Macher der andächtigen Lichtgrenze kümmern sich nun auch um das schrille Spektakel Karneval der Kulturen.
Geht das zusammen? Die Macher der andächtigen Lichtgrenze kümmern sich nun auch um das schrille Spektakel Karneval der Kulturen.Foto: beide dpa; Collage: TSP

9:30 Uhr, Der Karneval wird zur Lichtgrenze: Der Karneval der Kulturen ist am Mittwochabend gerettet worden. Nun wird auch bekannt wie: Die Kulturprojekte Berlin sollen künftig die Organisation des interkulturellen Spektakels in Kreuzberg übernehmen, erfuhr der Tagesspiegel am Donnerstagmorgen aus Senatskreisen. Die Kulturprojekte hatten bereits die Lichtgrenze zum 25. Jahrestag des Mauerfalls installiert und dafür weltweit Werbung für Berlin gemacht.

Die Lichtgrenze war ein voller Erfolg. Hier noch einmal unsere Bildergalerie von der Installation:

Magische Bilder der Lichtgrenze durch Berlin
Hinterm Horizont geht's weiter: Der feierliche Moment an der East Side Gallery.Weitere Bilder anzeigen
1 von 132Foto: Axel Schmidt / Reuters
12.12.2014 10:49Hinterm Horizont geht's weiter: Der feierliche Moment an der East Side Gallery.

9:22 Uhr, Polit-Krimi im Fall Edathy: Es geht eigentlich nur noch um die Frage, wer lügt mehr - und besser. Der Fall Sebastian Edathy weitet sich immer weiter zum Fall SPD aus. Am Mittag tagt im Deutschen Bundestag wieder der Untersuchungsausschuss, der sich mit den Vorgängen um den zurückgetretenen SPD-Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy beschäftigt. Edathy wird vorgeworfen, sich bei einem kanadischen Händler kinderpornografisches Material bestellt zu haben. Der Ausschuss geht aber nicht der Frage nach, ob das strafbares Material war - darum kümmern sich Gerichte.

Aber er untersucht, ob Edathy frühzeitig informiert wurde und von wem. Er selbst hat Michael Hartmann als Informanten genannt. Dieser wird am Nachmittag auftreten - zum zweiten Mal. Nachdem vor Monaten bekannt geworden war, dass Hartmann sich in einer Schöneberger Gartenanlage Chrystal Meth besorgt hatte, steht er in der Fraktion unter besonderer Beobachtung. Hinter vorgehaltener Hand fordern bereits einige die Niederlegung seines Mandats. Schwierig ist die Situation auch für die Berliner SPD-Abgeordnete Eva Högl, die den Ausschuss leitet. Die Opposition wirft ihr vor, befangen zu sein. Weitere Hintergründe und die Frage, wer jetzt in Bedrängnis gerät, können Sie hier nachlesen.

Frust bei Genki Haraguchi: Der japanische Nationalspieler konnte die dritte zu-null-Pliete in Serie nicht verhindern.
Frust bei Genki Haraguchi: Der japanische Nationalspieler konnte die dritte zu-null-Pliete in Serie nicht verhindern.Foto: dpa

9:12 Uhr, Hertha-Fans greifen zur Flasche: Viele Anhänger der "alten Dame" twittern sich den Frust von der Seele. Mittlerweile hat sich der Hashtag #LuhukayRaus etabliert. Diese beiden Sportkameraden wollen ihren Schmerz über die gestrige Darbietung mit nur drei Torschüssen in 90 Minuten ertränken:

Fairerweise muss allerdings ergänzt werden, dass sich in der Twitter-Gemeinde auch der eine oder andere Unterstützer des holländischen Trainers finden lässt. So erinnert dieser Nutzer an die Turbulenzen nach der Entlassung von Lucien Favre - der mittlerweile Gladbach zu neuem Glanz verhilft:

8:51 Uhr, Checkpoint: Die aktuelle Checkpoint-Ausgabe von Lorenz Maroldt ist da und ihn bewegen unter anderem die Olympiabotschafter und rasende Diplomaten. Denn an den einen mangelt es (Olympiabotschafter) und von den anderen (rasende Diplomaten, die wegen ihrer Immunität nicht belangt werden können) gibt es immer mehr. Weitere Auszüge aus dem Newsletter können Sie hier nachlesen. Auf dieser Seite können Sie sich auch kostenlos für den Newsletter anmelden und direkt die heutige Ausgabe bekommen.

8:31 Uhr, Luftiges und Unterirdisches: Mensch, schwer was los heute in Berlin. Der Blick in den Terminkalender zeigt: Bis zum Mittag werden wir hier wohl ohne die vielen Kollegen auskommen müssen, die heute schreiben und recherchieren sollen - denn die sind fast alle in der Stadt unterwegs. Eine kleine Auswahl der Ereignisse und Neuigkeiten, die Berlin heute erwarten:

Air Berlin hat zum Pinsel greifen lassen und ein Flugzeug mit Berlins Olympia-Slogan "Wir wollen die Spiele" geschmückt. Um 10 Uhr wird es am Flughafen Tegel vorgestellt - am Hamburger Flughafen ist nach Tagesspiegel-Informationen schon ein Expeditionstrupp gebildet worden, der zeitnah in den nächsten Baumarkt aufbrechen wird. Unterirdisch wird's zur selben Zeit im Rathaus Mitte. Da informiert nämlich der Bezirk über den Stand der Dinge im Kampf gegen die geplante "Körperwelten"-Ausstellung. Leichen gehören unter die Erde und nicht ins Museum, findet Bezirkschef Hanke. Davon, dass das auch das Verwaltungsgericht anders sieht, lässt er sich bisher nicht beeindrucken.

Ebenfalls um 10 Uhr lädt Uwe Lehmann-Brauns, alter Haudegen der Berliner CDU, zur Vorstellung seines neuen Buchs "Wer ist Berlin?". Wir sind gespannt und liefern Ihnen die Antwort, sobald wir sie kennen. Außerdem wird's heute Neuigkeiten zum Karneval der Kulturen geben. Dass der gerettet ist, haben wir ja schon berichtet. Integrationssenatorin Kolat erklärt um 11 Uhr aber noch mal ganz genau, wie das gelungen ist. Vielleicht war der Karneval ja gar nicht absolut total ernsthaft und tatsächlich in Gefahr, sondern die Gruppen haben vor allem mit viel Getrommel und Geklapper auf ihr Anliegen aufmerksam gemacht? Aber solche bösen Spekulationen wollen wir lieber nicht anstellen - sondern bleiben bei den Fakten. Hier im Ticker, noch den ganzen Morgen.

8:25 Uhr, Breaking News: Kaum jemand hat es für möglich gehalten, aber der Wetterbericht hat bis jetzt für den heutigen Tag sein Versprechen gehalten: Es gibt Sonne in Berlin. Vielleicht ist es aber auch nur guter Wille des Himmels, ausgerechnet dieses Bauwerk im Sonnenlicht strahlen zu lassen. Mehr Wetter gibt es hier.

Die Sonne über Berlin.
Die Sonne über Berlin.Foto: Tretbar

8:13 Uhr, Prozess-Auftakt gegen Messerstecher vom Alexanderplatz: Der Fall hatte im August 2014 großes Entsetzen ausgelöst: Ein damals 18-Jähriger wurde festgenommen, weil er aus Wut einen 30-Jährigen niedergestochen und tödlich verletzt haben soll. Ab 9:15 Uhr steht er deshalb vor Gericht.

Tatort Alexanderplatz (Archivbild).
Tatort Alexanderplatz (Archivbild).Foto: dpa

7:49 Uhr, East Side Gallery: Das bunte Mauerwerk feiert diesen Monat übrigens 25-jähriges Jubiläum. Im Februar 1990 haben 118 Künstler aus 21 Ländern damit begonnen, auf einer Länge von 1316 Metern ihre Kunstwerke zu hinterlassen. Herzlichen Glückwunsch auch von uns!

An dieser Stelle muss natürlich noch mal auf unsere Fotostrecke zur East Side Gallery hingewiesen werden, denn unsere Fotografin Kitty Kleist-Heinrich hat sich das Kunstwerk Meter für Meter vorgenommen und fotografiert. Hier können Sie sich ihre Fotodokumentation ansehen:

Meter für Meter - die komplette East Side Gallery
Bevor sie vielleicht doch zerstückelt wird, sind wir die 1316 Meter der East Side Gallery abgelaufen und haben jedes einzelne Stück Mauerkunst im Bild festgehalten. Wir beginnen an der Oberbaumbrücke mit Oskar (Hans Bierbrauer) und "Ohne Titel".Weitere Bilder anzeigen
1 von 309Foto: Kitty Kleist-Heinrich
31.03.2015 17:41Bevor sie vielleicht doch zerstückelt wird, sind wir die 1316 Meter der East Side Gallery abgelaufen und haben jedes einzelne...

7:42 Uhr, Signalstörung: An der Frankfurter Allee stauen sich die S-Bahnen wegen einer Signalstörung. Betroffen sind die Linien S42, S8, S85 und S9. Hoffentlich kommen Sie, liebe Leserinnen und Leser, gut durch!

7:33 Uhr, Hertha am Abgrund: Es war wieder nichts im kalten Olympiastadion. Hertha BSC hat zwar, wie unser Reporter Michael Rosentritt schreibt, besser gespielt als noch bei der 0:2-Niederlage am Wochenende in Bremen, aber auch zu Hause gegen Leverkusen langte es nicht. Die Mannschaft verlor 0:1. Die Fans fordern bereits den Abgang von Trainer Jos Luhukay. Aber auch an Manager Michael Preetz gibt es massive Kritik.

Ist er am Samstag noch Hertha-Coach? Jos Luhukay blickt in eine ungewisse Zukunft.
Ist er am Samstag noch Hertha-Coach? Jos Luhukay blickt in eine ungewisse Zukunft.Foto: dpa

Reaktionen zum Spiel können Sie, liebe Leserinnen und Leser, hier nachlesen.

Sündenbock neben Trainer Jos Luhukay: Auch Manager Michael Preetz wird für den Niedergang der Hertha verantwortlich gemacht.
Sündenbock neben Trainer Jos Luhukay: Auch Manager Michael Preetz wird für den Niedergang der Hertha verantwortlich gemacht.Foto: dpa

7:02 Uhr, „The Eats“ ist pleite: Das dreigeschossige Restaurant an der westlichen Ecke des Bikini-Hauses ist offenbar insolvent. Der Geschäftsbetrieb werde in den kommenden Monaten uneingeschränkt fortgesetzt, heißt es dazu in einer Stellungnahme, die Gehälter der 53 Beschäftigten seien durch das Insolvenzgeld gesichert.

Lesen Sie mehr im Ku’Damm-Blog!

Ein Blick auf das Bikini-Haus mit dem Restaurant „The Eats“ im vorigen Oktober.
Ein Blick auf das Bikini-Haus mit dem Restaurant „The Eats“ im vorigen Oktober.Foto: Cay Dobberke

7:15 Uhr, Interpol in Berlin: Die New Yorker Band Interpol hat am Abend nach längerer Zeit mal wieder in Berlin gespielt. Und die Fans in der Columbiahalle waren sehr angetan. Zumindest den Reaktionen auf Twitter nach zu urteilen:

Auch Queen haben am Abend in der O2-World gespielt. Gut, viele werden sagen, ohne Freddie Mercury sei Queen nichts. Trotzdem sind viele Shows ausverkauft und Brian May und Roger Taylor sind von ihrem neuen Sänger Adam Lambert sehr angetan. Lambert nahm 2009 an der Casting-Show American Idol teil, wo er den zweiten Platz belegte. Und die Berliner waren ziemlich zufrieden:

7:11 Uhr, Hoher Besuch: Nicht nur diverse Berlinale-Stars geben sich heute in der Hauptstadt die Ehre. Die sonst eher bodenständige Angela Merkel empfängt den deutschen Astronauten Alexander Gerst. Und Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble trifft sich mit seinem griechischen Amtskollegen Giannis Varoufakis, einem Marxisten. Mal sehen, wie sich die ungleichen Paare verstehen. Was Varoufakis vor dem Treffen mit Schäuble sagt, können Sie hier in einem Interview nachlesen.

7:05 Uhr, Nachrichtenüberblick: Tötungsdelikt in Neu-Hohenschönhausen + Unfall im Tunnel Altglienicke + Karneval der Kulturen gerettet + Restaurantpleite im Bikini-Haus + Hertha verliert erneut.

6:55 Uhr, Update zur toten Frau in Hohenschönhausen: Offenbar wurde die 40-Jährige von ihrem Ehemann erstochen. Der 46-jährige mutmaßliche Täter befindet sich in Polizeigewahrsam. Die Hintergründe der Gewalttat sind noch unklar.

6:47 Uhr, Karneval der Kulturen: Gute Nachrichten! Der beliebte Umzug in Kreuzberg kann stattfinden. Gestern Abend haben sich die veranstaltenden Gruppen mit Integrationssenatorin Dilek Kolat geeinigt. Strittig waren unter anderem das Sicherheitskonzept und die Finanzierung. Mehr dazu lesen Sie hier.

Bilder vom Karneval der Kulturen aus dem vergangenen Jahr können Sie sich hier ansehen:

Karneval der Kulturen 2014
Sportlich, sportlich - dieser Tänzer der Gruppe "Amasonia" stimmt sich und das Publikum schon mal auf die WM ein. Eindrücke von diesem Umzug, dem Kinderkarneval am Vortag und viele nützliche Informationen rund um das Spektakel gibt es in unserer Bildergalerie.Weitere Bilder anzeigen
1 von 44Foto: dpa
07.06.2014 17:37Sportlich, sportlich - dieser Tänzer der Gruppe "Amasonia" stimmt sich und das Publikum schon mal auf die WM ein. Eindrücke von...

6:27 Uhr, Verdacht auf Tötungsdelikt: In Neu-Hohenschönhausen ist es in der Nacht offenbar zu einem Tötungsdelikt gekommen. Die Polizei fand eine leblose Frau in einer Wohnung in der Straße Rotkamp und sichert nun die Spuren. Bislang gibt es kaum Informationen zu dem Fall.

Wir halten Sie auf dem Laufenden.

6:24 Uhr, Unfall im Tunnel: Es gibt wohl ein Problem im Tunnel Altglienicke. Laut Berliner Polizei sind ein LKW und mehrere PKW involviert. Nähere Infos gibt es derzeit noch nicht, die Polizei Berlin teilt mit: „Die Kollegen in Brandenburg wissen mehr“, aber da geht noch keiner ans Telefon.

6:09 Uhr, Eistag: In Berlin und Umgebung ziehen heute zeitweise stärkere Wolkenfelder durch, dabei kann es mitunter zu kurzen Schneeschauern kommen. Die meiste Zeit über ist es jedoch trocken und aufgelockert bewölkt mit sonnigen Phasen. Es bleibt kalt, ein Eistag steht bevor. Die Temperatur kommt auch tagsüber nicht über minus 1Grad hinaus.

Das Wetterpropheten-Team vom Tagesspiegel-Ticker urteilt: „Gefühlt ist es mindestens fünf Grad kälter als gestern.“

Dennoch sind die Straßen frei und nicht vereist. Gute Fahrt!

Am Donnerstagabend startet die 65. Berlinale.
Am Donnerstagabend startet die 65. Berlinale.Foto: dpa

6:00 Uhr, Heute geht es los: Nein, nicht mit unserem Liveticker "Berlin am Morgen", der läuft schon seit Montag. Aber die Berlinale startet am Abend mit dem Film "Nobody Wants the Night", in dem Juliette Binoche die Hauptrolle spielt. Ein Interview mit Binoche und mehrere Sonderseiten zum Start des Filmfestivals können Sie, liebe Leserinnen und Leser, in unserer heutigen gedruckten Ausgabe oder im ePaper lesen. Natürlich gibt es auch viele nützliche Tipps zur Berlinale - und später auch das Interview auf unserer Sonderseite zur Berlinale sowie hier in unserem Liveticker.

Unser neuer Liveticker Berlin am Morgen: Morgens und vormittags finden Sie montags bis freitags hier auf unserer Berlin-Seite bei Tagesspiegel.de ab jetzt immer unseren neuen Liveticker. Hier können Sie lesen, was Berlin bewegt und was heute wichtig wird. Mit uns kommen Sie gut in den Tag. Was läuft in der Stadt? Wer kommt zu Besuch? Was meldet die Polizei? Was recherchiert die Tagesspiegel-Redaktion? Wo stockt mal wieder der Verkehr, gibt es Probleme mit Bussen und Bahnen? Wie wird das Wetter? Was tut sich in den Social Media, bei Twitter oder Facebook, mit Blick auf #Berlin? Was schreibt Tagesspiegel-Chefredakteur Lorenz Maroldt in seinem Berlin-Newsletter Checkpoint? Was machen unsere Kiezblogger? Worüber berichten die anderen Berliner Medien?

Wie geht es weiter beim BER, mit der Olympiabewerbung, kommt Berlin beim Wohnungsbau in Zeiten der Gentrifizierung sowie bei der Sanierung der Schulen endlich voran? Wie schlägt sich der neue Regierende? Wie hat Hertha gespielt, wie Union, wie Alba? Haben die Eisbären und die Füchse gewonnen? Was tut sich an den Unis und in Berliner Unternehmen? Gab es tolle oder misslungene Konzerte, Premieren, Vernissagen? Und was steht am Abend in der Berliner Kultur Spannendes an, in Theatern, Clubs oder Kinos, jetzt natürlich mit besonderem Blick auf die Berlinale? Gibt es neue Kneipen, Bars, interessante Läden? Was empfehlen wir Ihnen, was empfehlen Sie uns?

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare, Ihre Kritik, Ihre Anregungen - auf spannende Berlin-Debatten. Nutzen Sie zum Mitdiskutieren bitte die einfach zu bedienende Kommentarfunktion etwas weiter unten auf dieser Seite. Immer um sechs Uhr geht es hier los.

12 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben