Liveticker Berlin am Morgen : Debatte um Olympia-Satire - und U-Bahn-Name

Selbst Fox News greift die Nazi-Satire des Metronaut-Blogs auf. Und die BVG sucht einen Namen für ihre neue U-Bahn. Alles in unserem Liveticker "Berlin am Morgen"! Diskutieren Sie weiterhin mit!

von und
Blickfang brutal: Eines der umstrittenen Motive.
Blickfang brutal: Eines der umstrittenen Motive.Foto: Metronaut

12.15 Uhr, darüber spricht Berlin an diesem Mittwoch: Satire oder Dummheit? Metronaut-Blog wegen Nazi-Plakaten im Clinch mit Senat, selbst Fox News berichtet +++ Piloten von Germanwings streiken ab morgen +++ BVG sucht Namen für neue U-Bahn +++ Gewaltsamer Übergriff in Friedrichshain möglicherweise rassistisch motiviert +++ Entrauchungsanlage am BER wird noch mal ganz neu gebaut +++ Ideen für Nutzung des ICC gesucht +++ Berlin trauert um Richard von Weizsäcker: Dazu haben wir einen gesonderten Liveticker +++ Wie könnte eine Vision für die künftige Entwicklung Berlins aussehen? +++ Am meisten kommentierten unsere Leser heute Morgen die Metronaut-Satire und den Namen für die neue U-Bahn. Was meinen Sie dazu? Wir freuen uns weiterhin auf ihre Beiträge über die Kommentarfunktion am Ende unseres Livetickers. Damit verabschieden wir uns für heute. Morgen früh sind wir wieder ab 6 Uhr mit "Berlin am Morgen" für Sie da.

11.45 Uhr, wohin soll Berlin sich entwickeln? Berlin braucht mehr als Geld, meint unser Kommentator Robert Ide, nämlich eine Vision für die Stadt von morgen. "Wofür wollen sie die Macht, wohin wollen sie die Metropole führen?", will der Berlin-Chef des Tagesspiegel von der Politik wissen.. "Und nebenbei ließe sich damit endlich begründen, warum die Stadt Olympia will." Ides Befund: "Die Politik verharrt im Kleinen – auch weil sie nach erfolgreichen Volksbegehren Angst vor dem mündigen Bürger hat. Hinzu kommt Angst vor der eigenen Courage, auch vor dem Träumen." Wie sehen Sie das Berlin der Zukunft? Wie lässt sich diese Vision in einer Millionen-Metropole entwickeln? Nutzen Sie die Kommentarfunktion am Ende von Robert Ides Kommentar und diskutieren Sie mit!

Hiller ist schon lange gegen die Olympischen Spiele in Berlin 2024. Hier auf einer Demo in Berlin vor der Max-Schmeling-Halle im Dezember.
Hiller ist schon lange gegen die Olympischen Spiele in Berlin 2024. Hier auf einer Demo in Berlin vor der Max-Schmeling-Halle im...Foto: dpa/ Paul Zinken

11.40 Uhr, "Olympia könnte Berlin finanziell ruinieren": Gabriele Hiller, sportpolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke im Berliner Abgeordnetenhaus will keine Olympischen Spiele für Berlin. Die Stadt habe dringendere Probleme. Alle ihre Argumente finden Sie in Hillers Beitrag zu unserer Olympia-Debatte.

11.33 Uhr, möglicherweise rassistischer Übergriff in Friedrichshain: Am Mittwochmorgen fanden Passanten an der Ecke Warschauer Straße/Revaler Straße einen verletzten Mann. Er gab an, einen rassistischen Übergriff verhindert zu haben - daraufhin sei er zusammengeschlagen worden.

11.25 Uhr, Satire oder Dummheit? Auch unsere Leser diskutieren die Nazi-Satire von Metronaut zur Olympia-Kampagne in der Kommentarspalte am Ende unseres Tickers kontrovers. "Naziplakate auf eine heutige Bewerbung für die Spiele 2024 zu packen ist keine Satire sondern nur dumm.", schreibt User "robert56". "Kein Gericht der Welt wird diesem mittelmäßigen Blog Recht geben. Aber zumindest haben die für Ihren Mist extrem viel PR bekommen..." Nutzer "StolzwieBolle" hält dagegen, was die rechtliche Einschätzung angeht: "Sie liegen meilenweit daneben!" Und viele verstehen nicht, wieso der Senat gleich per Anwaltschreiben darauf reagiert hat - und damit erst für richtig große Publicity gesorgt hat: "Die kriegen die Sache nicht hin", urteilt "Smallersen". "Je suis Metronaut", schreibt "Sarkast" sogar. "Satire muss so etwas dürfen!"

11.11 Uhr, Volker Beck gegen Hassprediger: „Aus der Predigt des Imams spricht in der Tat eine abgrundtiefe Frauenverachtung", sagte der innen- und religionspolitische Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion Volker Beck gegenüber der ZEIT-Beilage Christ & Welt. Damit bezieht er sich auf den Imam Abdel Meoz al Eila, der kürzlich in der Al-Nur-Moschee in Neukölln Gewalt gegenüber Frauen rechtfertigte. Er forderte mehr gesellschaftliches Engagement gegen Hassprediger. Deshalb will er sich auch zum Kölner Karneval als Karikaturist verkleiden. Ein Wagen mit Charlie-Hebdo-Motiv war durch das Festkomitee vom Rosenmontagszug in Köln ausgeschlossen worden.

11.00 Uhr, Trauerfeierlichkeiten für Weizsäcker beginnen: Im Berliner Dom beginnt in diesen Minuten der Trauergottesdienst für Richard von Weizsäcker. Darüber und über den anschließenden Staatsakt informieren wir Sie fortlaufend in einem gesonderten Liveticker.

10.59 Uhr, Streik bei Germanwings: Am Donnerstag und Freitag wollen die Piloten der Fluggesellschaft Germanwings streiken. Was Sie tun können, falls Sie an einem der Tage einen Flug gebucht haben, haben wir für Sie zusammengefasst.

10.47 Uhr, wirklich mal was Neues vom BER: Am künftigen Berliner Flughafen wird die Entrauchungsanlage nun noch einmal gebaut, berichtet unser Verkehrsexperte Klaus Kurpjuweit. Die bestehende Anlage hat nie funktioniert. Jetzt wird das "Monster" zerlegt. Die Aufträge für die Planung sind vergeben. Auf einen Generalplaner wird aber verzichtet.

10.25 Uhr, Satire-Aktion des Metronaut-Blogs inzwischen bei Fox News: Nun hat sogar die Nachrichtenagentur Associated Press (AP) die Olympia-Plakate mit Nazi-Motiven aufgegriffen. Der Nazi-Vorwurf macht zuverlässig international Karriere: "Don't Mention the Nazis", titelt Fox News in den USA. Die Nachricht landete auch bei der britischen Daily Mail oder El Universal in Mexiko.

10.06 Uhr, Schulen wollen selbst sanieren: Nach der Weigerung des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg, kleinere Sanierungen abzuwickeln, schlagen die Schulleiter vor, ihnen die Mittel von 7000 Euro pro Schule direkt zu überweisen, damit sie die Aufträge selbst vergeben können. Doch der Senat hält sie für inkompetent, wenn es um Bauarbeiten geht, berichtet unsere Redakteurin Susanne Vieth-Entus.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

82 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben