Liveticker Berlin am Morgen : DFB-Pokalfinale und Velothon – alle fahren nach Berlin

Velothon, DFB-Pokal und Champions-League: Die Fans sind in Scharen auf den Weg nach Berlin. Außerdem: Die von Darmkeimen befallenen Frühchen in der Charité sind stabil. Lesen Sie im Liveticker, was die Stadt am Freitag bewegt hat.

von
Angesichts der Fanzahlen von Dortmund und Wolfsburg dürfte Schwarzgelb am Wochenende die dominierende Farbe in der Hauptstadt sein.
Angesichts der Fanzahlen von Dortmund und Wolfsburg dürfte Schwarzgelb am Wochenende die dominierende Farbe in der Hauptstadt...Foto: dpa/Federico Gambarini

Darüber spricht Berlin an diesem Freitag:

Fahrradfahren: Das Velothon lässt die Herzen von Radsport-Freunden höher schlagen. 13.000 Radler werden am Sonntag durch Berlin rollen, 250.000 Zuschauer werden ihnen zujubeln. Die Straße des 17. Juni ist unter anderem deswegen schon seit gestern Früh bis zum 11. Juni gesperrt. Und auch das Abgeordnetenhaus hat sich mit dem Radverkehr in Berlin auseinandergesetzt. Die SPD sieht den Senat auf dem richtigen Weg. Dabei war erst kürzlich auf Tagesspiegel-Anfrage herausgekommen, dass sich seit einem Jahr kaum etwas bei der Entschärfung der Top-30-Gefahrenstellen getan hat.

Von Darmkeimen befallene Frühchen stabil: In der Charité gibt es wieder Keime, die Frühchen bedrohen. Der Zustand der fünf befallenen Kinder ist aber stabil. Weitere Neugeborene werden nicht mehr in der Station im Virchow-Klinikum aufgenommen. Die Charité hatte gestern mitgeteilt, dass bei von Kindern der Serratia-Keim nachgewiesen wurde.

 

BVB-Fans feiern durch: Morgen Abend steigt im Olympiastadion das Finale des DFB-Pokals: Borussia Dortmund gegen den VfL Wolfsburg. Die BVB-Fans fangen heute schon mit dem Feiern an. Von 10 bis 22 Uhr gibt es ein Bühnenprogramm auf dem Breitscheidplatz. Und am Samstag auch noch einmal von 10 Uhr "bis mindestens zum Anpfiff". Die "Grün-Weiße Party" der Wolfsburger steigt am Sonnabend zwischen 12 und 18 Uhr am Washingtonplatz.

 

Kurz vermeldet: Pal Dardai unterschreibt als Hertha-Cheftrainer. Er erhält einen unbefristeten Vertrag +++ Den U19-Junioren von Hertha BSC steht morgen das wichtigste Spiel des Jahres bevor. Um 11 Uhr bestreiten sie im Stadion auf dem Wurfplatz/Amateurstadion gegen Energie Cottbus das DFB-Junioren-Pokalfinale +++ In einem Hochhaus in der Ludwig-Renn-Straße in Marzahn hat es in einer Wohnung im 13. Stockwerk gebrannt +++

Lesen Sie hier noch einmal die Ereignisse des nachrichtenreichen Morgens im chronologischen Liveticker nach:

12.14 Uhr - Dann also unbefristet: Nun hat Hertha BSC auch offiziell mitgeteilt, dass Pal Dardai einen unbefristeten Vertrag als Cheftrainer erhalten hat. Man könnte auch sagen: auf unbestimmte Zeit.

12.01 Uhr - Brand in Marzahn gelöscht: Die Feuerwehr konnte den Hochhausbrand in Marzahn schnell löschen. Mehrere Menschen mussten evakuiert werden, eine Frau erlitt einen Schwächeanfall und möglicherweise eine Rauchvergiftung.

11.57 Uhr - Wer kommt nach Staeck? Die Akademie der Künste wählt am Samstag einen neuen Präsidenten - denn die Ära Klaus Staeck geht zu Ende. Neun Jahre stand er an die Spitze. Jetzt stellt sich die Frage: Wird zum ersten Mal eine Frau gewählt?

11.46 Uhr - Vier Sekunden für die Ewigkeit? Die Vertragsunterzeichnung von Pal Dardai fand Hertha BSC derart bedeutend, dass der Verein in den sozialen Medien eigens ein Video geteilt hat. Vier Sekunden lang ist zu sehen, wie der Trainer den Stift übers Papier führt. Was bisher nicht offiziell bekannt ist: was im Vertrag drinsteht. Die Rede ist von einem unbefristeten Engagement, was auch immer das im Einzelnen heißen mag. Selbst haben sich bisher weder Hertha noch Dardai dazu geäußert.

11.30 Uhr - Hochhaus in Marzahn brennt: In einem Hochhaus in der Ludwig-Renn-Straße in Marzahn ist in einer Wohnung im 13. von 21. Stockwerken ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr ist mit einem Großaufgebot vor Ort. Lesen Sie hier die Einzelheiten, soweit Sie im Moment bekannt sind.

11.20 Uhr - Forscher wollen pädophile Täter besser verstehen: Der Missbrauch von Kindern gilt zu den gesellschaftlich besonders geächteten Verbrechen. Erst kürzlich hat ein Pädophilie-Skandal den Berliner Landesverband der Grünen erschüttert. An der Charité versuchen Forscher besser zu verstehen, wie es dazu kommt, dass Männer sich zu Kindern hingezogen fühlen. Dabei setzen die Wissenschaftler auch auf Hirnscanner - und wollen etwas für die Prävention tun. Hartmut Wewetzer hat sich das Vorhaben schildern lassen.

11.15 Uhr - Neues vom Post-Brand: Der Brand in Baumschulenweg in der Nacht betraf eine Postbankfiliale, nicht bloß eine Postfiliale, wie die Polizei inzwischen mitgeteilt hat. Allerdings gebe es keine Hinweise auf einen Einbruch. Zwei außen angebrachte Klimaanlagen hatten Feuer gefangen.

11.07 Uhr - Dortmund im Flieger, Wolfsburg im Bus: Nicht nur die Fußballfans sind in Scharen auf dem Weg nach Berlin. Auch die Hauptakteure des Samstagabends haben sich auf den Weg gemacht: der VfL Wolfsburg im Bus (der Weg ist kurz), Borussia Dortmund im Flieger.

10.59 Uhr - Blutiger Streit in Spandau: Ein 48-Jähriger ist am Donnerstagabend auf seinem Grundstück in der Falkenseer Chaussee von einem ehemaligen Geschäftspartner in den Arm geschossen worden. Der Täter ist flüchtig.

10.55 Uhr - Tüftler-Biotop in Prenzlauer Berg: Wo einst Bier gebraut wurde, sollen bald Kreative und Forscher an neuen Lösungen in der Medizintechnik arbeiten können. Auf dem Areal der ehemaligen Bötzow-Brauerei ist jetzt ein "Open Innovation Space" eröffnet worden. Was das sein soll? Das beschreibt Adelheid Müller-Lissner hier.

10.35 Uhr - Auch Hertha spielt um den DFB-Pokal: Für die Senioren ist die Saison zwar schon beendet. Doch dafür steht den U19-Junioren von Hertha BSC morgen das wichtigste Spiel des Jahres bevor. Um 11 Uhr bestreiten sie im Stadion auf dem Wurfplatz/Amateurstadion gegen Energie Cottbus das DFB-Junioren-Pokalfinale. Allerdings ist die Partie mit 4400 Zuschauern bereits ausverkauft.

10.27 Uhr - Update zum Avus-Unfall: Beim Unfall auf der Avus handelte es sich lediglich um einen Blechschaden. Zwei Autos waren ineinander gefahren. Die Unfallstelle ist inzwischen wieder geräumt. Der Stau sollte sich bald auflösen.

10.22 Uhr - Heute noch mal Paternoster fahren: Der Sprung in die fahrende Kabine, die Höhenluft - es ist ja auch ein bisschen so wie Sport. Und doch einer der harmlosesten überhaupt. Deshalb zählt es zu den irrsten Geschichten der letzten Tage, dass man ab Montag nur noch mit Führerschein Paternoster fahren darf. Darauf läuft eine Verordnung des Bundesarbeitsministeriums hinaus. Nun lässt Ministerin Andrea Nahles nachbessern - allerdings nicht ohne eine vorherige Prüfung, ob so ein Paternoster denn auch wirklich sicher ist. "Wenn es mit der Sicherheit der Benutzer vereinbar sei", heißt es im Bericht unserer Kollegin Claudia von Salzen, "könnten die Arbeitsschutzbehörden der Länder die Paternoster-Benutzung auch anderen Personen als Beschäftigten gestatten." Das lässt sich natürlich erst im Herbst beschließen. Wer noch mal das Gefühö der Freiheit in einem offenen Aufzug genießen will, sollte heute noch mal schnell in den öffentlichen Gebäuden in Berlin vorbeischauen, um ein paar Runden zu drehen - zum Beispiel im Rathaus Schöneberg. Das geht sogar ganz ohne Terminvergabe.

10.08 Uhr - Damit Sie beim Pokalfinale nicht den Überblick verlieren: Die Dortmunder feiern am Breitscheidplatz, die Wolfsburger am Washingtonplatz. Es gibt ein (ausverkauftes) Public Viewing am Flughafen Tempelhof und mittags schon einen Gottesdienst. Was sich wo tut, wie Sie dort hinkommen und wer in der Hertha-Kurve steht, hat André Görke für Sie aufgeschrieben, ein Kenner nicht nur des Berliner Fußballs.

Hertha im Europacup - mal wieder im Olympiastadion
Hertha im Europacup: Ist ziemlich speziell, weil oft ziemlich leer. Und kalt war's im Olympiastadion auch immer.Weitere Bilder anzeigen
1 von 90Foto: Imago
14.09.2017 07:25Hertha im Europacup: Ist ziemlich speziell, weil oft ziemlich leer. Und kalt war's im Olympiastadion auch immer.

10.05 Uhr - Angeblich unbefristeter Vertrag: Schon am Donnerstag war durchgesickert, dass Dardai einen unbefristeten Vertrag erhalten soll. Eine offizielle Bestätigung dafür gibt es noch nicht.

10.01 Uhr - Unfall und Stau auf der Avus: Auf der A115 ist stadtauswärts in Höhe Anschlusstelle Hüttenweg wegen eines Unfalls der rechte Fahrstreifen gesperrt. Der Verkehr staut sich.

9.57 Uhr - Pal Dardai unterschreibt als Hertha-Cheftrainer: Michael Preetz hat's soeben getwittert. "Die Tinte ist gerade trocken", schreibt der Manager von Hertha BSC. Pal Dardai bleibt beim Bundesligisten und hat als Cheftrainer unterschrieben. Bisher war er formell noch Jugendtrainer.

9.43 Uhr - "Wowereit wäre das nicht passiert": Der Regierende Bürgermeister Michael Müller will den Aufsichtsratsvorsitz beim BER übernehmen. Da sollte er über die wesentlichen Entwicklungen im Bilde sein. Nun aber musste er erst mal einen Rückzieher machen: Anfang der Woche hatte Müller kritisiert, dass das Bundesverkehrsministerium Berlin und Brandenburg angeblich nicht über einen Antrag bei der EU informiert hatte, nach dem der Kapitalzuschuss des Bundes für den Hauptstadtflughafen um 300 Millionen Euro höher ausfallen soll als bisher bekannt. Inzwischen musste Müller eingestehen: Das stand alles in den Akten. Und die zusätzliche Absicherung resultiert sogar aus dem Wunsch der Länder, die weiteren Nachzahlungen über Kredite zu finanzieren statt direkt aus dem Haushalt. Aus Aufsichtsratskreisen heißt es: Dem "Aktenfresser" Wowereit wäre das nicht passiert.

9.25 Uhr - Wolfsburg-Anhänger treffen sich am Washingtonplatz: Auch 25.000 Fans des VfL Wolfsburg werden zum Pokalfinale erwartet. Sie treffen sich am Washingtonplatz in Moabit - allerdings erst am Samstag. Von 12 bis 18 Uhr soll die "Grün-weiße Party" steigen, schreibt der VfL auf seiner Website. Auch auch ein DFB-Pokal ist schon dabei - jener, den die Wolfsburger Frauen bereits gewonnen haben. Alexandra Popp und Lena Goeßling wollen ihn um 14.45 Uhr präsentieren.

9.15 Uhr - Immer wieder Breitscheidplatz: Nicht nur Borussen strömen dann und wann zur Gedächtniskirche. Auch sonst ist der Platz ein Zentrum für Partys und Events in der City West - wie unsere Bildergalerie illustriert.

Der Irrsinn am Breitscheidplatz
Der Breitscheidplatz. Zentraler Festplatz in der City-West. Hier beim Pokalfinale im Jahr 2009.Weitere Bilder anzeigen
1 von 33Foto: Uwe Steinert
28.05.2015 15:48Der Breitscheidplatz. Zentraler Festplatz in der City-West. Hier beim Pokalfinale im Jahr 2009.

9.05 Uhr - BVB-Fans feiern in Berlin zwei Tage durch: Morgen Abend steigt im Olympiastadion das Finale des DFB-Pokals: Borussia Dortmund gegen den VfL Wolfsburg. Wer gewinnt, ist naturgemäß völlig klar. Sie kennen die Phrase vom Pokal und seinen eigenen Gesetzen. Die BVB-Fans stört das nicht. Sie fangen heute schon mit dem Feiern an. Von 10 bis 22 Uhr dauert das Bühnenprogramm auf dem Breitscheidplatz. Und am Samstag auch noch einmal von 10 Uhr "bis mindestens zum Anpfiff" (also 20 Uhr), teilt der Verein auf seiner Website mit. Heute Nachmittag werden Nuri Sahin und Kevin Kampl zu einer Autogrammstunde bei Karstadt-Sport im Kranzler Eck erwartet. Also alles wieder reine Ruhrpott-Seligkeit, die Turbulenzen um die zwischenzeitige Absage des Fanfests am Breitscheidplatz scheinen vergessen.

8.50 Uhr - Abgeschmackte Tage in Sodom: Groß war die Aufregung, nach einer Altersfreigabe ab 18 wurde gefragt. Und wie war sie nun, die Premiere von Johann Kresniks „Die 120 Tage von Sodom“ auf der Volksbühne? "Nicht anstößig, sondern nur abgeschmackt", urteilt unsere Kritikerin Sandra Luzina. "Zum wahrscheinlich erhofften Skandal reicht es bei Weitem nicht."

8.41 Uhr - Ab heute Abend Umweg auf der Stadtautobahn: Wegen Instandsetzungsarbeiten auf der Stadtautobahn wird die Ausfahrt Siemensdamm in Richtung Wedding heute ab 18 Uhr voll gesperrt - bis Montagmorgen um 5 Uhr.

8.26 Uhr - Heute vor Gericht: Weil er einem Bekannten die Winterjacke geraubt haben soll, kommt ein 24-Jähriger auf die Anklagebank. Laut Ermittlungen hatte er mit einem Stein nach dem Opfer geschlagen. Ein Komplize soll an dem Überfall in Kreuzberg beteiligt gewesen sein (9.30 Uhr, Kriminalgericht Moabit, Turmstraße 91, Saal B 129).

8.14 Uhr - Von Darmkeimen befallene Frühchen stabil: Der Zustand der fünf von Darmkeimen befallenen Frühgeborenen in der Charité ist stabil. Das sagte die Hygiene-Leiterin der Uniklinik, Petra Gastmeier, heute Morgen im Inforadio des RBB, wie die DPA berichtet. Es gehe ihnen den Umständen entsprechend gut. Die Charité hatte gestern mitgeteilt, dass bei von Kindern der Serratia-Keim nachgewiesen wurde und deshalb keine neuen Frühgeborenen mehr aufgenommen werden. Es ist der zweite Ausbruch nach 2012.

7.57 Uhr - Stadtring füllt sich: Auf der A100 (Stadtring) sind in Richtung Wedding an den Anschlussstellen Buschkrugallee und Britzer Damm wegen zu hoher Verkehrsbelastung die Einfahrten gesperrt, meldet die Verkehrsinformationszentrale.

7.53 Uhr - Verwahrlosung und Kriminalität in Schöneberg: Unweit des Akazienkiezes gibt es Ärger um ein üppig verziertes Gründerzeithaus in der Grunewaldstraße. Es geht um Verwahrlosung und Kriminalität im Kiez, möglicherweise organisierte Kriminalität. Von einem "Horrorhaus" ist die Rede. In den letzten Monaten sind neue Bewohner aus Bulgarien und Rumänien, vor allem Roma, eingezogen. Der Verdacht besteht, der neue Eigentümer könnte sie benutzen, um Altmieter zu vergraulen. Lesen Sie hier den Bericht von Thomas Loy über die Verhältnisse im Kiez.

7.31 Uhr - Fußgänger in Charlottenburg schwer verletzt: Ein 20-jähriger Fußgänger ist gestern Abend schwer am Oberkörper verletzt worden, als ihn kurz nach 20 Uhr ein Wagen auf der Neuen Kantstraße erfasste. Nach Zeugenangaben hatte der Mann die Straße betreten, ohne auf den Verkehr zu achten. Das Auto war in Richtung Kaiser-Friedrich-Straße unterwegs. Sein 40-jähriger Fahrer blieb unverletzt.

7.24 Uhr - Welche Prioritäten der Finanzsenator hat: Gestern haben wir bereits von der Diskussionsveranstaltung mit Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen in der Urania berichtet. Lesen Sie hier, was der neue Hüter der Landeskassen über Stadtentwicklung im Einzelnen zu sagen hatte. Seine Rangliste bei den Investitionen: erst die Schulen, dann der ÖPNV, dann die Straßen.

7.11 Uhr - Feuer an Postfiliale in Baumschulenweg: Wie die Polizei berichtet, hat es in der Nacht an einer Postfiliale in Baumschulenweg, einem Ortsteil von Treptow-Köpenick, gebrannt. Gegen 2 Uhr sei an der provisorisch in freistehenden Containern an der Köpenicker Landstraße untergebrachten Filiale außen ein Feuer entflammt. Die Hintergründe sind derzeit noch unklar.

7.04 Uhr - Untersuchungshaft im BER-Korruptionsfall: Korruption, das kann nicht nur die Fifa, das gibt's auch beim Hauptstadtflughafen BER. Wie das Handelsblatt berichtet, ist die Staatsanwaltschaft in ihren Ermittlungen im Fall Imtech erheblich vorangekommen. Mehrere Beschuldigte seien geständig. Der ehemalige BER-Manager Francis G. befindet sich inzwischen in Untersuchungshaft. Er habe - an einer Autobahnraststätte - eine Schmiergeldzahlung von Imtech erhalten, um Zahlungen an den niederländischen Baukonzern ohne weitere Prüfungen freizugeben. Dessen ehemaliger Deutschlandchef habe die Schmiergeldzahlung ebenfalls bestätigt. Imtech befand sich damals in finanziellen Schwierigkeiten.

Drei Jahre BER-Debakel
Drei Jahre ist es an diesem Mittwoch her, dass Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) und der damalige brandenburgische Regierungschef Matthias Platzeck (SPD) die größte Pleite ihrer Amtszeit einräumen mussten.Weitere Bilder anzeigen
1 von 23Foto: Imago/Olaf Wagner
04.06.2015 15:13Drei Jahre ist es an diesem Mittwoch her, dass Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) und der damalige...

6.51 Uhr - Überfall auf Kiosk in Schöneberg: Mit einer Schusswaffe betrat ein Mann am Donnerstagabend einen kleinen Zeitungsladen in der Rubensstraße. Er forderte Geld. Der 55-jährige Inhaber übergab ihm zunächst nur einen Teil seiner Einnahmen, woraufhin der Täter selbst in die Kasse griff und flüchtete. Sein Gesicht hatte er hinter Basecap und Sonnenbrille verborgen. Der Inhaber kam mit dem Schrecken davon.

6.40 Uhr - Rückschlag für Alba: Im ersten Halbfinalspiel gab es eine Klatsche für die Basketballer des FC Bayern München. In eigener Halle bezwangen sie jedoch gestern Abend das Team von Alba Berlin. Nach einem zähen Spiel traten die Hauptstädter mit einer 73:85-Niederlage im Gepäck die Heimreise an. Am Sonntag haben sie wieder Heimvorteil: Um 16 Uhr steigt in der Arena am Ostbahnhof das dritte Spiel der Best-of-Five-Serie. Auch das ein Teil des großen Berliner Sportwochenendes.

6.29 Uhr - Stichwort Fahrradfahren: Das Abgeordnetenhaus hat gestern über den Radverkehr in Berlin diskutiert. Einige taten dies nur widerwillig, ein CDU-Parlamentarier hielt das Thema, aufgeworfen von den Piraten, für irrelevant. Die SPD sieht den Senat auf dem richtigen Weg. Dabei war erst kürzlich auf Tagesspiegel-Anfrage herausgekommen, dass sich seit einem Jahr kaum etwas bei der Entschärfung der Top-30-Gefahrenstellen getan hat.

6.18 Uhr - Ausfälle bei der S5: Wie die S-Bahn bei Twitter mitteilt, kommt es auf der Linie S5 zwischen Mahlsdorf und Ostbahnhof zu vereinzelten Ausfällen. Ausweichempfehlung: die Züge (10-Minuten-Takt) von und nach Spandau nutzen.

6.13 Uhr - Das Wetter: Die Stadt empfängt die vielen Besucher, die zum Wochenende in die Stadt strömen, mehr oder weniger freundlich. Der Tag heute beginnt meist noch trocken und auch aufgelockert bewölkt. Im Tagesverlauf ziehen dann Wolkenfelder durch, dabei gehen auch Regenschauer nieder. Sonnige Phasen zwischendurch sind aber auch am Nachmittag noch möglich. Die Temperaturen steigen bis auf knapp 20 Grad.

Begeisterung an der Rennstrecke: 250.000 Zuschauer werden am Sonntag zum Velothon (hier ein Bild der Ausgabe von 2013) erwartet.
Begeisterung an der Rennstrecke: 250.000 Zuschauer werden am Sonntag zum Velothon (hier ein Bild der Ausgabe von 2013) erwartet.Foto: Hannibal/dpa

6.00 Uhr - Planen fürs Wochenende: Am Wochenende ist viel los in Berlin! Nicht nur das DFB-Pokalfinale zwischen Borussia Dortmund und dem VfL Wolfsburg lockt Tausende begeisterte Zuschauer und Anhänger an. Das Velothon lässt die Herzen von Radsport-Freunden höher schlagen. 13.000 Radler werden am Sonntag durch Berlin rollen, 250.000 Zuschauer werden ihnen zujubeln. Die Straße des 17. Juni ist unter anderem deswegen schon seit gestern Früh bis zum 11. Juni gesperrt.

Das bedeutet für Sie: hohe Dichte an Freizeitangeboten für Sportfans, höherer Aufwand bei der Routenplanung für alle anderen. Wir halten Sie auf dem Laufenden und wünschen jetzt erst mal einen guten Freitagmorgen!

Unser neuer Liveticker Berlin am Morgen: Morgens und vormittags finden Sie montags bis freitags hier auf unserer Berlin-Seite bei Tagesspiegel.de ab jetzt immer unseren neuen Liveticker. Hier können Sie lesen, was Berlin bewegt und was heute wichtig wird. Mit uns kommen Sie gut in den Tag. Was läuft in der Stadt? Wer kommt zu Besuch? Was meldet die Polizei? Was recherchiert die Tagesspiegel-Redaktion? Wo stockt mal wieder der Verkehr, gibt es Probleme mit Bussen und Bahnen? Wie wird das Wetter? Was tut sich in den Social Media, bei Twitter oder Facebook, mit Blick auf #Berlin? Was schreibt Tagesspiegel-Chefredakteur Lorenz Maroldt in seinem Berlin-Newsletter Checkpoint? Was machen unsere Kiezblogger? Worüber berichten die anderen Berliner Medien?

Wie geht es weiter beim BER, nach der Olympiabewerbung, kommt Berlin beim Wohnungsbau in Zeiten der Gentrifizierung sowie bei der Sanierung der Schulen endlich voran? Wie schlägt sich der neue Regierende? Wie hat Hertha gespielt, wie Union, wie Alba? Haben die Eisbären und die Füchse gewonnen? Was tut sich an den Unis und in Berliner Unternehmen? Gab es tolle oder misslungene Konzerte, Premieren, Vernissagen? Und was steht am Abend in der Berliner Kultur Spannendes an, in Theatern, Clubs oder Kinos? Gibt es neue Kneipen, Bars, interessante Läden? Was empfehlen wir Ihnen, was empfehlen Sie uns?

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare, Ihre Kritik, Ihre Anregungen - auf spannende Berlin-Debatten. Nutzen Sie zum Mitdiskutieren bitte die einfach zu bedienende Kommentarfunktion etwas weiter unten auf dieser Seite. Immer um sechs Uhr geht es hier los, immer montags bis freitags.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar