Liveticker "Berlin am Morgen" : Mitchell Weiser bekommt Post - vom Tagesspiegel

Mögliches Hundeverbot am Grunewaldsee. Die Schlacht von Waterloo wurde 200. Der erste Tag des Ramadan. 20 Männer verprügelten Einen. Und Mitchell Weiser bekam Post von uns. Lesen Sie im Liveticker nach, was Berlin am Donnerstag bewegte.

von
"Neu in Berlin" - Stephan Wiehler mit unserem neuen Tagesspiegel-Magazin. Das kriegt jetzt Mitchell Weiser von Bayern Münc ... ach, was! ... von Hertha BSC.
"Neu in Berlin" - Stephan Wiehler mit unserem neuen Tagesspiegel-Magazin. Das kriegt jetzt Mitchell Weiser von Bayern Münc ......Foto: Bodo Straub

Das war der Donnerstagvormittag in Berlin: Am meisten elektrisierte unsere Leser die Debatte über Einschränkungen für Hunde und Halter am Grunewaldsee (9.06 Uhr). Auch die halbherzigen Polizei-Kontrollen für Rechtsabbieger im Tiergarten bewegten die Kommentatoren (10.49 Uhr). Da ging fast unter, dass der Erstklässler-Ansturm die Schulen überfordert (9.31 Uhr) oder der Regierende Bürgermeister Michael Müller sehr wohl über Privatisierungspläne am BER Bescheid wissen könnte (6.47 Uhr). Das Zentrum für Politische Schönheit kündigte für Freitag die nächste Aktion an (10.02 Uhr). Und in Brandenburg gibt es genau wie in Berlin kaum freie Wohnungen - dafür aber wohl bald auch Ü62-Bürgermeister.

Kurz vermeldet: + Schlägerei: Zwanzig gegen Einen + Polizei kontrolliert Rechtsabbieger im Tiergarten + 200. Jahrestag der Schlacht von Waterloo + Post vom Chef - trotz DHL-Streik + Radfahrer schwer verletzt +

Lesen Sie unten die Ereignisse noch einmal chronologisch nach: Im Ticker versteckt sich noch die eine oder andere schöne Schnurre aus der Hauptstadt - und ein paar Highlight für ABBA-Fans und Mathe-Freunde. Viel Spaß und eine schöne restliche Woche!

12.05 Uhr - Tote Frau in Weiher gefunden: In Bernau nordöstlich von Berlin ist am Mittwochmittag eine Frauenleiche entdeckt worden. Der Körper lag in einem Weiher. Es gibt bislang keine Hinweise auf ein Gewaltverbrechen.

11.57 Uhr - Nachtrag zur Mathe-Aufgabe: Mittlwerweile haben uns zwei weitere Lösungen erreicht, die ein klein wenig von der um 10.21 Uhr veröffentlichten abweichen. Arno Gröne hat folgenden Vorschlag:

Mit diesen Hilfslinien lässt sich das Problem lösen. Vielen Dank an unseren Leser Arno Gröne.
Mit diesen Hilfslinien lässt sich das Problem lösen. Vielen Dank an unseren Leser Arno Gröne.Grafik: Arno Gröne

Pascal Berlinicke meint zur Lösung von unten (10.21 Uhr):

"Den Herren Cantarella und Wystub ist meiner Meinung nach ein kleiner Fehler unterlaufen:

in a) wurde nicht der Radius sondern der Durchmesser angegeben. Wenn man ihre Formel durch 2 teilt, komme ich aufs gleiche Ergebnis.

in b) wurde einfach aus a eingesetzt, damit Folgefehler. Außerdem sollte R in abhängigkeit zu r angegeben werden, nicht zu a."

Liebe Leser, ist das wasserdicht?

11.42 Uhr - Noch immer alles planmäßig bei S-Bahn und BVG: Zumindest werden derzeit keine Störungen gemeldet.

11.38 Uhr - Keine Angst vor dem Grexit? In kommenden Stunden soll sich entscheiden, wie es mit der EU und Girechenland weitergeht. Die Kollegen aus der Wirtschaft haben für den Fall der Fälle Tipps für Anleger zusammengestellt.

11.27 Uhr - Mitchell Weiser - ein Neuer für Hertha BSC: Seit Stunden kursiert ja die Nachricht, dass die olle Hertha einen frischen Mann verpflichten wird: Mitchell Weiser, Talent vom FC Bayern München. Na dann: Guten Flug, Willkommen mit allem Pipapo. Der Mann bekommt jetzt Post, und zwar vom Tagesspiegel! Der Inhalt: unser Tagesspiegel-Magazin "Neu in Berlin" (das betonen wir einfach mal an dieser Stelle, weil wir als Redaktion das Heft (fast 300 Seiten!) ja mit viel Lust und Laune erstellt haben).

Darin finden Sie den kompletten Service für alle 12 Bezirke (Verkehr, Schule, Gastro, Kieze, persönlichen Tipps und viel, viel mehr). Federführend war Tagesspiegel-Redakteur Stephan Wiehler, der auf dem Foto zu sehen und natürlich stolz wie Bolle ist. Wer seine Stadt neu entdecken oder wirklich neu ist (oder ein kleines Geschenk für die neue Kollegin benötigt), kann am Freitag zum Kiosk gehen. Wir würden uns freuen.

11.04 Uhr - "Ich habe Angst": Robert Harting argumentiert im Bundestag gegen das Anti-Doping-Gesetz. „Meine Tasche ist einen Meter groß und 80 Prozent unbeaufsichtigt im Wettkampf.“ Ein Leichtes sei es, ihm ein Dopingmittel unterzuschieben. Es gehe zwar beim Besitz von Dopingmitteln um die Absicht. „Ich frage mich aber, wenn ein Präparat im einsatzbereiten Zustand in meiner Tasche liegt, muss man dann noch Absicht nachweisen?“ Auch vor Reisen habe er Angst. Wenn er etwa nach China fliege, könne er als Straftäter zurückkommen. „Viele wissen, dass es in China kontaminierte Lebensmittel gibt.“

Hier ist der ganze Bericht von unserem Sport-Ressortleiter Friedhard Teuffel.

10.59 Uhr - Polizei kontrolliert Rechtsabbieger im Tiergarten: Rechtsabbiegende Autofahrer sind für Radler oft eine Gefahr. Deswegen kontrolliert heute die Polizei an einer berüchtigten Kreuzung in Tiergarten.

10.54 Uhr - Wir verlosen heute Tickets für die Wein-Gala: Diese Veranstaltung ist keine Verkaufsmesse und richtet sich in erster Linie an Fachleute, aber auch andere Gäste können für 30 (Vorverkauf) und 40 Euro an der Tageskasse das gesamte Programm probieren und mit den Weingutsvertretern fachsimpeln. Wenn Sie gratis dabei sein wollen, dann schicken Sie bitte bis heute, Donnerstag, 16 Uhr, eine Mail an verlosung@tagesspiegel.de

Stößchen! Ein Glas Wein geht bei jeder Jahreszeit in Berlin.
Stößchen! Ein Glas Wein geht bei jeder Jahreszeit in Berlin.Foto: dpa

10.33 Uhr - Zwanzig gegen Einen: Vor einer Bar in der Fuggerstraße ist ein Mann in der Mittwochnacht übel zusammengeschlagen worden. Mindestens 20 Personen prügelten auf das Opfer ein. Es gab 13 Festnahmen.

10.21 Uhr - Stimmt´s? Gerade erreichen uns die ersten Lösungsvorschläge zur Mathe-Olympiade (s. Eintrag von 7.09 Uhr).

Giuseppe Cantarella und Stephan Wystub schlagen Folgendes vor, zweifeln aber an der Lösung zu b):

"Zu a): Dreieck konstruieren, Hypotenuse ausrechnen, der Radius eines Kreises ist eine Seite des entstehenden gleichschenkligen Dreiecks (die die Mittelsenkrechte des ersten Dreiecks ist).
Zu b): vom Mittelpunkt zum Rand ist es die Strecke R + 2 Radien eines kleinen Kreises."

Ein Lösungsvorschlag von zwei Lesern. Alles korrekt?
Ein Lösungsvorschlag von zwei Lesern. Alles korrekt?Quelle: Giuseppe Cantarella & Stephan Wystub

10.02 Uhr - Aktivisten planen morgen weitere Flüchtlings-Beerdigung: Am Freitag will das Zentrum für Politische Schönheit den nächsten toten Einwanderer Europas in Berlin bestatten. Das Begräbnis ist für 12 Uhr auf dem

Friedhof Alter Zwölf-Apostel-Kirchhof geplant. Am Dienstag wurde bereits eine aus Syrien geflüchtete Frau in Gatow beigesetzt.

Zuvor stellen sich die Künstler in der Bundespressekonferenz den Fragen ausländischer Korrespondenten.

9.53 Uhr - Aus gegebenen Anlass: Heute ist der 200. Jahrestag der Schlacht von Waterloo. Noch heute erinnert vieles in Berlin daran. Obwohl diese Spuren eigentlicht vernichtet werden sollten. Eine Spurenmsuche von Andreas Conrad.

Und für alle, die noch einen Ohrwurm brauchen:

9.44 Uhr - Post vom Chef: Plötzlich klingelt's an der Tür, der Postbote ist da. Und danach klingelt's wieder. Streiken die nicht? Tagesspiegel-Redakteurin Fatina Keilani hat nachgefragt.

9.31 Uhr - Zu wenig Platz für Erstklässler an Berliner Schulen: Vollkommen überraschend gibt es 1000 Erstklässler mehr als letztes Jahr – wo sollen die Kinder hin? Wegen falscher Vorhersagen sind viele Berliner Schulen überfüllt. Das betrifft alle Bezirke.

9.20 Uhr - S45 fällt teilweise aus: Auf der S-Bahnlinie S45 fallen einzelne Züge aus. Warum? Keine Angabe.

Geht es am Grunewaldsee zu wild zu? Die CDU-Fraktion Charlottenburg-Wilmersdorf will das Hundeleben bremsen. Das Ufer, wo dieses Bild entstand, liegt allerdings in Zehlendorf.
Geht es am Grunewaldsee zu wild zu? Die CDU-Fraktion Charlottenburg-Wilmersdorf will das Hundeleben bremsen. Das Ufer, wo dieses...Foto: Thilo Rückeis

9.06 Uhr - Hundeverbot nun auch am Grunewaldsee? Die Durchsetzung des Hundeverbots am Schlachtensee in Zehlendorf funktioniert hinten und vorne nicht, und trotzdem debattiert nun der nächste Bezirk über eine „Begrenzung des Hundeauslaufs“: Die CDU in Charlottenburg-Wilmersdorf fordert Einschränkungen am Grunewaldsee, um „das Gebiet weiterhin für alle Mitbürger erlebbar zu machen“.

In einem Internetforum für Berliner Hundehalter geht es hoch her, dabei ist der Vorschlag gar nicht so radikal. Was halten die davon?

8.47 Uhr - Leere Wohnungen im Umland? Guter Witz! Im Berliner Umland gibt es dem Verband der Berlin-Brandenburgischen Wohnungsunternehmen (BBU) zufolge kaum noch unvermietete Wohnungen. Neben Potsdam gab es demnach in den Gemeinden Werder (Havel) mit 2,6 und Teltow mit 1,0 Prozent den geringsten Leerstand. Kleinmachnow ist mit 0,1 Prozent sogar komplett „ausgebucht“.

Wie die Lage in Cottbus, Potsdam und Frankfurt ist, lesen Sie hier.

8.39 Uhr - Ramadan beginnt: Heute beginnt der muslimische Fastenmonat Ramadan. Laut Kollege und Nahost-Experte Bodo Straub wohl der mit den meisten Netto-Fasten-Stunden seit Ewigkeiten. Das liegt an den langen Tagen um die Sonnwende herum.

Hier können Sie einen Bericht vom letztjährigen Fastbrechen lesen, hier eine Meldung, wie ein Streit um Kleidung am Ramadan in eine Schlägerei ausartete.

8.21 Uhr - Autotür plötzlich geöffnet - Radfahrer schwer verletzt: Ein Radfahrer ist am Mittwochabend in Berlin-Staaken gegen eine plötzlich geöffnete Autotür geprallt. Dabei erlitt er schwere Kopfverletzungen.

8.08 Uhr - ÖPNV im Takt: Derzeit werden keine Verspätungen bei S-Bahn und BVG gemeldet. Wer hier auf dem Laufenden bleiben will, dem sei ein Abonnement der Twitter-Liste "Öffis" empfohlen, die Sie hier finden. Auch die M2 fährt wieder nach Plan.

7.53 Uhr - Noch eine Sperrung auf der A100: Jetzt ist auch die Auffahrt am Siemensdamm Richtung Funkturm wegen wegen zu hoher Verkehrsbelastung gesperrt dicht. Hoffentlich kommen Sie trotzdem an Ihr Ziel!

7.39 Uhr - Je oller, desto doller? Brandenburg plant, die Altersgrenze für Bürgermeister aufheben. Warum die Mark auch Ü62-Bürgermeister erlauben will und wer davon profotiert, können Sie hier lesen.

7.23 Uhr - Feuerwehreinsatz in der Memhardtstraße: Straßenbahnlinie M2 kommt wegen eines Feuerwehreinsatzes in der Memhardtstraße unregelmäßig. Das twitterte die BVG.

7.09 Uhr - Hätten Sie´s gekonnt? Ein Berliner Schüler hat in der Bundesrunde der Mathematik-Olympiade den ersten Preis gewonnen. Unter anderem musste er diese Aufgabe lösen - als Zehntklässler.

Mega-Tipp von den Redaktions-Nerds: a² + b ² = c². Bitteschön!

Foto: Aufgabenausschuss des Mathematik-Olympiaden e.V.

Im Ernst: Wir sind ziemlich überfordert und würden uns über richtige Lösungen (mit Erklärung des Lösungsweges) freuen. Einfach per E-Mail an martin.pfaffenzeller@tagesspiegel.de. Danke!

Hier geht es zu weiteren Aufgaben der Mathe-Olympiade.

6.51 Uhr - Sperrung auf der A100: Die Auffahrt Britzer Damm auf die Stadtautobahn in Richtung Wedding ist derzeit wegen zu hoher Verkehrsbelastung gesperrt.

Aktuelle Verkehrsinfos finden Sie auf der Homepage der Verkehrsinformationszentrale Berlin.

6.47 Uhr - Auszug aus dem Checkpoint zur Teilprivatisierung des BER: Es ist ja verständlich, dass der Regierende Bürgermeister Michael Müller ein gutes Jahr vor der Wahl das böse P-Wort (Privatisierung) fürchtet wie Graf Dracula das Sonnenlicht - aber beim BER saloppiert er an zwei Tatsachen vorbei: 1) prüft die Flughafengesellschaft, anders als von Müller behauptet, sehr wohl weiter den Einstieg eines privaten Investors nach 2019 - in Kenntnis des Aufsichtsrats.

BER Business Plan 2015

Und 2) könnte das sogar bitter nötig werden, wenn gleich nach der Eröffnung wegen rasant gestiegener Fluggastzahlen eine Erweiterung des BER fällig wird. Aus den Einnahmen wird das nicht zu stemmen sein - und weitere Staatsmilliarden, das haben alle versprochen, sollen nicht mehr fließen. Oder etwa doch? Das Papier, aus dem das hervorgeht („Businessplan“), hat übrigens die Senatskanzlei an den Hauptausschuss weitergeleitet - „vertraulich“.

BER-Alternativen: Jüterbog, Sperenberg & Co.
Sperenberg, weit hinter der Berliner Stadtgrenze. Auch hier hätte der BER entstehen können. Der Landeanflug wäre möglich - es würde nur mächtig holpern.Weitere Bilder anzeigen
1 von 24Foto: dpa
06.10.2014 12:19Sperenberg, weit hinter der Berliner Stadtgrenze. Auch hier hätte der BER entstehen können. Der Landeanflug wäre möglich - es...

6.38 Uhr - Showdown für Czaja: Sozialsenator Mario Czaja hat seinen wohl bislang wichtigsten Termin. Der CDU-Politiker, mit 39 Jahren zugleich jüngster Senator, stellt heute Nachmittag den Bericht externer Prüfer zur Lageso-Affäre vor.

Die Opposition macht Druck und fordert personelle Konsequenzen aus der Affäre. Die Pressekonferenz beginnt um 14 Uhr.

Lesen Sie hier den Vorbericht von unserem Experten Hannes Heine.

6.27 Uhr - Bande bricht in Taxi ein: Vier Jugendliche haben in Kreuzberg die Scheibe eines Taxis eingeschlagen und ein Handy erbeutet. Einer flüchtete auf einem gestohlenen Fahrrad.

6.14 Uhr - S-Bahn fährt störungsfrei: Wer angesichts des Wetters auf die Öffis umsteigen will, kann das derzeit bedenkenlos riskieren. Die S-Bahnen fahren anscheinend alle pünktlich, auch die BVG meldet keine Verspätungen.

6.05 Uhr - Mistwetter! Wer aus dem Fenster schaut, wird sich sowieso zweimal überlegen, ob er auf den Drahesel steigt. Bei dem Nieselregen macht das jedenfalls nicht allzu viel Spaß, wie Kollege Kai Portmann berichtet.

Und die Aussichten für den weiteren Tag sind auch, nun ja, trübe: Die Sonne schafft es meist nicht durch die dichte Bewölkung durchzubrechen. Das Regenband der Nacht ist bereits südwärts abgezogen, untertags fallen dann nur noch hin und wieder ein paar Regentropfen.

Fahrrad-Sicherheitsaktion der Polizei am Ernst-Reuter-Platz und am S-Bahnhof Tiergarten in Charlottenburg.
Fahrrad-Sicherheitsaktion der Polizei am Ernst-Reuter-Platz und am S-Bahnhof Tiergarten in Charlottenburg.Foto: Cay Dobberke

6.00 Uhr - Achtung Autofahrer! Oder doch lieber: Achtung Radfahrer? Noch etwas verschlafen am Lenkrad drehen und einfach rechts abbiegen geht heute nicht - zumindest nicht an einer Kreuzung in Tiergarten. An der Kreuzung Bachstraße/ Straße 17. Juni kontrolliert heute die Polizei, weil dort in der Vergangenheit besonders viele Fahrradunfälle passiert sind. Für Autofahrer gibt es dort zwei Spuren um rechts abzubiegen, das soll den Verkehr beschleunigen. Leider kommt es immer wieder zu folgeschweren Unfällen mit Fahrradfahrern, die geradeaus wollen. Die Berliner Verwaltung tut bislang - nichts. Die Polizei mahnte unlängst die Radfahrer, sich die Gefahren im Straßenverkehr bewusst zu machen. Na dann.

Unser Liveticker Berlin am Morgen: Morgens und vormittags finden Sie montags bis freitags hier auf unserer Berlin-Seite bei Tagesspiegel.de ab jetzt immer unseren neuen Liveticker. Hier können Sie lesen, was Berlin bewegt und was heute wichtig wird. Mit uns kommen Sie gut in den Tag. Was läuft in der Stadt? Wer kommt zu Besuch? Was meldet die Polizei? Was recherchiert die Tagesspiegel-Redaktion? Wo stockt mal wieder der Verkehr, gibt es Probleme mit Bussen und Bahnen? Wie wird das Wetter? Was tut sich in den Social Media, bei Twitter oder Facebook, mit Blick auf #Berlin? Was schreibt Tagesspiegel-Chefredakteur Lorenz Maroldt in seinem Berlin-Newsletter Checkpoint? Was machen unsere Kiezblogger? Worüber berichten die anderen Berliner Medien?

Wie geht es weiter beim BER, kommt Berlin beim Wohnungsbau in Zeiten der Gentrifizierung sowie bei der Sanierung der Schulen endlich voran? Wie schlägt sich der neue Regierende? Wie hat Hertha gespielt, wie Union, wie Alba? Haben die Eisbären und die Füchse gewonnen? Was tut sich an den Unis und in Berliner Unternehmen? Gab es tolle oder misslungene Konzerte, Premieren, Vernissagen? Und was steht am Abend in der Berliner Kultur Spannendes an, in Theatern, Clubs oder Kinos? Gibt es neue Kneipen, Bars, interessante Läden? Was empfehlen wir Ihnen, was empfehlen Sie uns?

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare, Ihre Kritik, Ihre Anregungen - auf spannende Berlin-Debatten. Nutzen Sie zum Mitdiskutieren bitte die einfach zu bedienende Kommentarfunktion etwas weiter unten auf dieser Seite. Immer um sechs Uhr geht es hier los, immer montags bis freitags.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben