• Liveticker "Berlin am Morgen": Müller bei der Polizei, „Annelie“ bringt den Sommer, Hotels in Berlin

Liveticker "Berlin am Morgen" : Müller bei der Polizei, „Annelie“ bringt den Sommer, Hotels in Berlin

Michael Müller informiert sich über Einbrecher, Hoch „Annelie“ bringt die Hitze in die Hauptstadt und die unterschiedliche Geschichte zweier Hotelprojekte. Was Berlin am Montagmorgen bewegt hat, können Sie hier nachlesen.

von

.

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller informiert sich heute bei der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle über Einbruchsschutz.
Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller informiert sich heute bei der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle über...Foto: Maurizio Gambarini/dpa

Michael Müller informiert sich über Einbruchsschutz: Der regierende Bürgermeister Berlins informiert sich in seinem Bezirk darüber, wie man Einbrecher effektiv draußen hält. In den letzten zehn Jahren hat sich die Zahl der Einbrüche verdoppelt.

Das Hochdruckgebiet „Annelie“ bringt den Sommer nach Berlin: Der Montag begann noch trüb, im Laufe des Tages kam aber die Sonne durch und die bringt in den nächsten Tagen Hitze und Temperaturen von bis zu über 30 Grad Celsius.

Hier ein Hotel, da keines: Auf dem Parkplatz des ICC sollte eigentlich ein Hotel entstehen, doch das Projekt kommt nicht voran. Andernorts geht die Geschichte besser aus. Ariel Schiff eröffnet 2016 bereits sein drittes Hotel in Berlin. Diesmal nördlich des Hauptbahnhofs. Zwei sehr unterschiedliche Geschichten.

Sozialere Marktwirtschaft: Berlin und Brandenburg wollen enger mit den Sozialpartnern zusammenarbeiten und mehr Vereinbarungen zu Tarifen und Ausbildungsförderung treffen.

 

Kurz vermeldet: +++Probleme beim ÖPNV in der Invalidenstraße und am Bundesplatz+++Hotel in Mariendorf überfallen+++Mads Mikkelsen drehte seinen neuen Film in den Beelitz-Heilstätten+++Trainingsauftakt bei Hertha BSC+++Polizei befürchtet Ausschreitungen bei "Langer Woche der Rigaer Straße"+++

12.00 Uhr - Michael Müller bei der Polizei: Platz der Luftbrücke 5, Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle für Einbruchsprävention. Der regierende Bürgermeister Michael Müller sitzt mit den Beamten zusammen lässt sich erklären, auf was man achten muss, damit man nicht ausgeraubt wird. Vier Mal die Woche bietet die Polizei eine kostenlose Beratung an und es besteht auch die Möglichkeit, die Beamten zu sich nach Hause zu holen, um die Einbruchssicherheit der eigenen vier Wände checken zu lassen.

Diese Arbeit wächst ständig an Bedeutung, in den letzten 10 Jahren hat sich die Zahl der EInbrüche in Berlin (aber auch in ganz Deutschland) verdoppelt.

11.40 Uhr - Spree goes Themse: Die Idee vom Spreebad in Berlin könnte in London verwirklicht werden - auch dort denkt man über ein Schwimmbecken im Fluss nach. Zudem steht ein jährlicher Badetag im Gespräch.
11.31 Uhr - Die lange Woche der Rigaer Straße: Ein Fest, organisiert von allen Wohnprojekten des "gesamten rebellischen Friedrichshainer Nordkiezes" - das soll es sein. "Die Lange Woche der Rigaer Straße" von 6. bis zum 12. Juli trägt das Motto "25 Jahre Selbstorganisation und Widerstand". Die Veranstalter wollen sich von ihrer besten Seite zeigen, die Polizei befürchtet Ausschreitungen. Letztes Jahr waren 26 Polizisten verletzt und 19 Autonome festegnommen worden.

11.23 Uhr - Invalidenstraße und Bundesplatz weiter Verkehrsbrennpunkte: Auf der Invalidenstraße befindet sich eine Baustelle, an der man nur einspurig vorbeikommt. Das führt zu massiven Verspätungen und teilweise Umleitungen bei diversen Buslinien (120/ 123/ 142/ 245 und beim Tegel-Express). Die Linie 120 wird in beiden Richtungen über die Minna-Cauer-Straße, die Heidestraße und die Fennstraße umgeleitet. Die Linie 123 endet in der Sydlitzstraße.

Auch am Bundesplatz gibt es weiterhin Komplikationen, aufgrund eines Polizei- und Notarzteinsatzes. Die Züge sind zwischen Halensee und Tempelhof unterbrochen.

11.13 Uhr - Weil wir vorher bei Streiks waren: In den Tarifkonflikt zwischen Lufthansa und Flugbegleitern kommt Bewegung. Die Gewerkschaft Ufo will wieder verhandeln. Damit könnte ein für Mittwoch angekündigter Streik vom Tisch sein. Ufo hatte in der vergangenen Woche mit immer wieder aufflammenden Streiks vom 1. Juli bis weit in den September gedroht. Die Gewerkschaft verlangt bei der Reform der Betriebs- und Übergangsrenten für rund 19000 Flugbegleiter wesentlich höhere Beiträge 

11.09 Uhr - Ja es ist der Berlinticker, aber manche Nachrichten sind einfach zu...wichtig: "Ein Video, in dem ein Mann seinen Hund sein Moped fahren lässt, sorgt in Vietnam für Aufruhr. Nun fahndet die Polizei in Hanoi nach dem leichtsinnigen Herrchen. Der Mann müsse hart bestraft werden, zitierte die vietnamesische Zeitung „Thanh Nien“ am Montag einen örtlichen Verkehrspolizisten." (dpa)

11.00 Uhr - Tweet des Tages - Verlustängste:

@Tasso2000 schreibt
 
„Schon wieder verliere ich eine Kollegin aus meiner Abteilung. Der Bund zahlt deutlich besser. Berlin muss sich was einfallen lassen…"
 
(Hans-Georg Kauert, „Beamter, trotzdem unabhängig denkend! Abteilungsleiter Wirtschaft, Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung, Berlin. Hier NUR privat!!“)

(Aus dem heutigen Checkpoint)

10.42 Uhr - Ebenfalls Verspätung bei Bussen: Aufgrund von Problemen an derselben Baustelle in der Invalidenstraße kommt es auf den Buslinien 120/ 123/ 142/ 245 und beim Tegel-Express zu Verspätungen von etwa 25 Minuten.

10.40 Uhr - 20 Minuten Verspätung bei der M5: Auf der Invalidenstraße befindet sich eine Baustelle, an der man nur auf einer Spur vorbeifahren kann. Darum verspätet sich die Tramlinie M5 um etwa 20 Minuten.

10.26 Uhr - Kaum das Abi, schon die Uni-Sorge: Wie findet man das richtige Fach? Was tun, wenn man ein schlechtes Abi hat? Diese Fragen plagen viele Berliner Abitrienten, die ihr Abschlusszeugnis vor kurzem bekommen haben. Die wichtigsten Ratschläge sind: Immer dem Interesse nach, U17-Bewerber haben gute Chancen, keine unrealistischen Erwartungen an Zusatzqualifikationen um den NC aufzubessern.

10.20 Uhr - Die S45 verkehrt derzeit nur zwischen Flughafen Schönefeld und Schöneweide aufgrund des Einsatzes am Bundesplatz.

10.05 Uhr - Polizei und Notarzteinsatz am Bundesplatz: Auf den Linien der S41, S42, 45, und 46 kommt wegen eines Polizei- und Notarzteinsatzes in zu Verspätungen und eventuell zu Zugausfällen.

Berlin und Brandenburg wollen enger mit Gewerkschaften und Arbeitgebervertretern zusammenarbeiten (Symbolbild).
Berlin und Brandenburg wollen enger mit Gewerkschaften und Arbeitgebervertretern zusammenarbeiten (Symbolbild).Foto: Daniel Bockwoldt/dpa

9.56 Uhr - Die Marktwirtschaft soll sozialer werden: Streik bei der Post, Streik im Krankenhaus, Streik bei den Kitas, vertagte Schlichtung bei der Bahn. In letzter Zeit gab es einige Arbeitskonflikte. Berlin und Brandenburg wollen stärker mit Gewerkschaften und Arbeitgeberverbänden zusammenarbeiten, um die Maktwirtschaft etwas sozialer zu machen. Mit den Sozialpartnern sollen etwa Vereinbarungen über Tarifbindungen getroffen werden.

9.28 Uhr - Störung bei Tram behoben: Die Störung am S-Bahnhof Köpenick ist behoben und die Tramlinien 62, 63 und 68 fahren wieder. Es ist allerdings noch mit Verspätungen und ausfällen zu rechnen.

9.22 Uhr - Der dänische Bond-Bösewicht in den Beelitz-Heilstätten: Für die sehr schwarze Komödie "Men and Chicken" hat Mads Mikkelsen (bekannt als James-Bond-Bösewicht, aktuell zu sehen in der Serie Hannibal) in den Beelitz-Heilstätten gedreht. Über zwei Wochen war das Filmteam vor Ort und nutzte die unheimlich erhabene Stimmung rund um eines der alten Sanitätshäuser. Regisseur Jensen, der schon mit „Adams Äpfel“ einen Kultfilm geschaffen hat, war „ganz begeistert“ von dem Ort, wie er am vergangenen Donnerstag in Berlin erzählte. „Mir wurde die Location vorgeschlagen und als ich sie gesehen habe, war mir sofort klar, dass es perfekt für uns ist“, so der Regisseur.

Der Hingucker - das besondere Bild
Den Wettbewerb um den Titel des hässlichsten Hundes hat die 17 Jahre alte Sweepee Rambo gewonnen. Sie ist ein "Chinese Crested Chihuahua" und auf einem Auge blind.Weitere Bilder anzeigen
1 von 952Foto: dpa
25.06.2016 20:07Den Wettbewerb um den Titel des hässlichsten Hundes hat die 17 Jahre alte Sweepee Rambo gewonnen. Sie ist ein "Chinese Crested...

9.05 Uhr - Defekte Tram behindert Verkehr: Auf den Straßenbahnlinien 62, 63 und 68 kommt es zu Problemen, Grund ist eine defekte Tram am S-Bahnhof Köpenick. In Fahrtrichtung Bahnhofstraße/ Lindenstraße kommt es zu Verspätungen.

Die Linie 62 fährt zwischen Mahlsdorfer Straße/Gehsener Straße & S-bahnhof Mahlsdorf sowie zwischen Schloßplatz Köpenick und Wendenschloß.

Die Linie 63 wird Richtung S-Bahnhof Köpenick ab der Bahnhofstraße/Seelebinderstr. zum S-Bahnhof Friedrichshagen umgeleitet.

Die Linie 68 fährt in Richtung S-Bahnhof Köpenick ab Schloßplatz Köpenick nach Alt Schmöckwitz zurück.

9.00 Uhr - Die Währungsunion wird 25, der Tierpark wird 60: Jubläen soweit das Auge reicht. Am Mittwoch, den 1. Juli, feiern wir 25 Jahre Währungsunion zwischen Ost und West. Unsere Autorin war damals 28 Jahre alt und hat die Umstellung mit gemischten Gefühlen erlebt.

Der zweite Geburtstag geht vor allem mit vielen süßen Tierbildern einher. Der Berliner Tierpark wird am 2. Juli 60. Allerdings bringt der Geburtstag auch schöne alte Texte wieder zum Vorschein. Wie diesen hier.

Eine der beiden jungen Palawan-Bengalkatzen Ilian und Taytay sitzt in ihrem Gehege im Tierpark Berlin im Gras.
Eine der beiden jungen Palawan-Bengalkatzen Ilian und Taytay sitzt in ihrem Gehege im Tierpark Berlin im Gras.Foto: Tim Brakemeier/dpa

8.42 Uhr -Hertha beginnt wieder zu trainieren und die Fans strömen herbei: Eine halbe Stunde, bevor es los geht, kommen einem die ersten Hertha-Fans schon wieder entgegen. Es ist nicht so, dass das Vereinsgelände wegen Überfüllung geschlossen ist, aber es ist zumindest so voll, dass es schwierig ist mit dem entspannten Zuschauen beim Trainingsauftakt der Fußballprofis von Hertha BSC. Gut 2000 Leute sind gekommen – deutlich mehr als der Verein offensichtlich erwartet hat. Einen Getränkestand, einen Grill, einen Wagen mit Fanartikeln hat der Klub auf dem Gelände aufgestellt. Und vier Dixi-Klos.

8.25 Uhr - Nach einem Überall auf eine Passantin an einer Tramhaltestelle wird einem 46-Jährigen der Prozess gemacht. Er soll die ihm fremde Frau in ein Gebüsch gezerrt und geschlagen haben, um sie zu vergewaltigten (9.30 Uhr, Kriminalgericht Moabit, Saal 537). Und im Prozess um den Mord an Disko-Besitzer Jochen Strecker gegen zwei Männer zeichnet sich - nach 20-monatiger Verhandlung - ein Urteil ab (9 Uhr, Kriminalgericht Moabit, Saal 806).

8.20 Uhr - Ein Fenster auf der Modersohnbrücke:

Eine kleine Installation auf der Modersohnbrücke in Friedrichshain. Ausblick auf die Schienen am Sonntagabend.
Eine kleine Installation auf der Modersohnbrücke in Friedrichshain. Ausblick auf die Schienen am Sonntagabend.Foto: Robert Klages

8.00 Uhr - Hier ein Hotel, da keines:  Seit mehr als einem Jahr geht es mit den Plänen für ein Hotel auf dem ICC-Parkplatz am Messedamm zwischen dem ZOB, der Stadtautobahn und dem S-Bahnhof Messe Nord / ICC nicht voran. Die Messe Berlin wünscht sich seit Langem eine Vier-Sterne-Unterkunft für internationale Gäste neben den Hallen am Funkturm. Bisher gibt es nur das Zwei-Sterne-Hotel Ibis mit 168 Zimmern im Eckhaus am ZOB. Zwei Vergabeverfahren für das Projekt sind gescheitert.

An anderen Stellen der Stadt hat man mit Hotelbau keine Probleme. Etwa nördlich des Hauptbahnhofes in der Invalidenstraße.  Ariel Schiff will dort 2016 sein drittes Hotel eröffnen.
Zwei sehr unterschiedliche Geschichten über Bauen in Berlin

Die Themen Bauen, Mieten und Tourismus ist heiß diskutiert in der Hauptstadt.

Hallo Nachbar! Das ICC und der Funkturm spiegeln sich in der Scheibe eines Autos. Der Wagen steht auf dem Parkplatz, auf dem seit Jahren ein Hotel geplant ist.
Hallo Nachbar! Das ICC und der Funkturm spiegeln sich in der Scheibe eines Autos. Der Wagen steht auf dem Parkplatz, auf dem seit...Foto: Mike Wolff

Noch mehr Bilder: Eine Zeitreise mit der S-Bahn in die 80er
Der S-Bahnhof Wittenau ("Kremm. B.") im Jahr 1984. Nicht nur der Wagen ist scharf. Der S-Bahnhof wurde gerade für viele Jahre geschlossen, der Kiosk hat geöffnet.Weitere Bilder anzeigen
1 von 52Foto: Jörn Hasselmann
01.10.2016 13:48Der S-Bahnhof Wittenau ("Kremm. B.") im Jahr 1984. Nicht nur der Wagen ist scharf. Der S-Bahnhof wurde gerade für viele Jahre...

7.40 Uhr - Demo gegen ISIS: Um 17 Uhr findet die Demo : "Gegen ISIS und Assads Regime", statt. Es werden etwa 100 Teilnehmern vor dem Auswärtigen Amt am Werderscher Markt 11 erwartet.

Weitere Demos:

- Um 12 Uhr, im Tiergarten, vor der Botschaft von Honduras in der Cuxhavener Straße, wird "Solidarität mit den aktuellen Protesten in Honduras" gefordert.

- Um 18 Uhr, am Hamburger Bahnhof: "Sommerfest beim Goethe-Institut: Kein Grund zum Feiern" (Kundgebung der Gewerkschaft GEW, 25 Teilnehmer erwartet).

- Um 17.30 Uhr beginnt am Hauptbahnhof der  "Abendspaziergang" von Bärgida (200 Teilnehmer) - zwei Gegendemonstrationen sind angemeldet: eine ebenfalls am Hauptbahnhof, die zweite steht unter dem Motto "Moabit bleibt bunt" und führt von Alt-Moabit zur Stromstraße.

- Mit 100 Teilnehmern rechnet die "Montagsdemo" gegen Flüchtlinge in Marzahn (Landsberger Allee, Ecke Blumberger Damm)

7.23 Uhr - Polizeimeldungen: Was war los in der Nacht in Berlin? Ein Hotel wurde überfallen und zwei Fahrraddiebe dingfest gemacht.

Zwei Männer betraten gegen zwei Uhr Sonntagnacht eine Hotellobby in der Säntisstraße in Berlin Mariendorf. Sie bedrohten einen 70 Jahre alten Angestellten mit einer Schusswaffe und forderten Geld. Er gab es ihnen, darauf flüchteten die Männer in Richtung Daimlerstraße/Richard-Tauber-Damm.

Fahrraddiebe festgenommen: In der Damerowstraße, Ecke Pasewalker Straße in Berlin Pankow nahm die Polizei Sonntagabend zwei Fahrraddiebe fest. Die beiden Männer im Alter von 31 und 36 Jahren hatten sich an einem Damenrad zu schaffen gemacht und es anschließend in ein Auto verladen. Beamte der Polizei beobachteten sie dabei und nahmen die Männer fest. Es wurde ein Bolzenschneider sichergestellt.

7.01 Uhr - Nachrichten der Nacht: +++Der Senat verbietet der Post, sonntags Briefe und Pakete zuzustellen+++Berlinerin ertrinkt bei Familienfeier in einem Badesee+++Das Funkhaus in der Nalepastraße hat einen neuen Eigentümer. Er will es zum Zentrum für Musikproduktion entwickeln - und ist kein Unbekannter: Ihm gehört auch der Postbahnhof und der Wasserturm am Ostkreuz+++Die Piraten sagen, Ticketfreier Nahverkehr ist machbar, als Ersatz müsste man aber eine Zwangsabgabe für alle einführen.+++

6.43 Uhr - Probleme S85: Auf der Strecke der S85 kann es zu vereinzelten Zugausfällen kommen, das teilte die S-Bahn via Twitter mit.

6.40 Uhr - Kaffee? Wie starten Sie denn in den Montagmorgen? Oder in jeden Morgen? Kaffee und Zigarette? Tee und Brötchen? Glas Wasser und Aspirin? Twittern Sie's uns doch. Unter dem Hashtag #gmberlin können Sie alles Besondere und Gewöhnliche ihrer Alltagsroutine teilen. Sonnenaufgang oder volle Bahn. Total egal. Jetzt twittern, wir freuen uns.

6.22 Uhr - Verkehr: Die Vollsperrung der Axel-Springer-Straße (Mitte) zwischen Schützenstraße und Zimmerstraße hält noch bis heute Abend 18 Uhr an. Ansonsten gibt es keine weiteren Meldungen zurzeit. Auch die Öffentlichen fahren nach Plan.

Der Sommer kommt, Zeit, die Badehose einzupacken und an den See zu fahren, zum Beispiel an den Flughafensee in Tegel.
Der Sommer kommt, Zeit, die Badehose einzupacken und an den See zu fahren, zum Beispiel an den Flughafensee in Tegel.Foto: Paul Zinken/dpa

6.20 Uhr - Alles wird gut: Bei all der Vorfreude auf das Sommerhoch Annelie, wenn man bei grauem Himmel und Nieselregen zur Bahn läuft fühlt es sich nicht so nach Sommer an (oder vielleicht nach dem falschen Sommer). Aber keine Angst, das legt sich wieder. Für das Wetter, wie generell für Montagmorgende gilt: Es geht vorbei, ganz sicher.

6.00 Uhr - "Annelie" macht's möglich, dass wir endlich aufhören können, über das nasskalt-schwülwarm-wechselhafte Wetter zu nörgeln, bei dem nicht mal die Erdbeeren richtig reif werden. Diese Woche soll der Sommer kommen! Heute werden wir noch einige Ausläufer von "Annelies" Widersacher, Tief "Pascal", spüren. Aber spätestens morgen sollen die Temperaturen auf dem Thermometer dann klettern.

In dem Fall sagen wir an diesem Montag nicht nur guten Morgen, sondern wünschen Ihnen einen sonnigen Start in die Woche - und in den lang ersehnten Sommer!

Sommer in Berlin
Flucht ins Wasser. Ein junger Mann springt bei der sogenannten «Müggel Mortale» mit einem BMX-Rad von einer Rampe in den Müggelsee.Weitere Bilder anzeigen
1 von 45Foto: Rainer Jensen
15.08.2015 18:47Flucht ins Wasser. Ein junger Mann springt bei der sogenannten «Müggel Mortale» mit einem BMX-Rad von einer Rampe in den...

Unser Liveticker Berlin am Morgen: Morgens und vormittags finden Sie montags bis freitags hier auf unserer Berlin-Seite bei Tagesspiegel.de ab jetzt immer unseren neuen Liveticker. Hier können Sie lesen, was Berlin bewegt und was heute wichtig wird. Mit uns kommen Sie gut in den Tag. Was läuft in der Stadt? Wer kommt zu Besuch? Was meldet die Polizei? Was recherchiert die Tagesspiegel-Redaktion? Wo stockt mal wieder der Verkehr, gibt es Probleme mit Bussen und Bahnen? Wie wird das Wetter? Was tut sich in den Social Media, bei Twitter oder Facebook, mit Blick auf #Berlin? Was schreibt Tagesspiegel-Chefredakteur Lorenz Maroldt in seinem Berlin-Newsletter Checkpoint? Was machen unsere Kiezblogger? Worüber berichten die anderen Berliner Medien?

Wie geht es weiter beim BER, kommt Berlin beim Wohnungsbau in Zeiten der Gentrifizierung sowie bei der Sanierung der Schulen endlich voran? Wie schlägt sich der neue Regierende? Wie hat Hertha gespielt, wie Union, wie Alba? Haben die Eisbären und die Füchse gewonnen? Was tut sich an den Unis und in Berliner Unternehmen? Gab es tolle oder misslungene Konzerte, Premieren, Vernissagen? Und was steht am Abend in der Berliner Kultur Spannendes an, in Theatern, Clubs oder Kinos? Gibt es neue Kneipen, Bars, interessante Läden? Was empfehlen wir Ihnen, was empfehlen Sie uns?

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare, Ihre Kritik, Ihre Anregungen - auf spannende Berlin-Debatten. Nutzen Sie zum Mitdiskutieren bitte die einfach zu bedienende Kommentarfunktion etwas weiter unten auf dieser Seite. Immer um sechs Uhr geht es hier los, immer montags bis freitags.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben