• Liveticker zum Schloss-Richtfest in Berlin-Mitte: Der Kranz ist oben - jetzt gibt es Bier und Buletten

Liveticker zum Schloss-Richtfest in Berlin-Mitte : Der Kranz ist oben - jetzt gibt es Bier und Buletten

Zum Richtfest kamen 1500 Gäste pünktlich. Draußen turnt ein nackter König im Lustgarten. Und ein Handwerker reimt. Hier ist der Schloss-Ticker.

von , , , , und Raja Kraus, Georg Moritz
Otto Normal bleibt draußen: Neugierige stehen auf der anderen Seite des Spreekanals und beobachten, wie der Kranz auf der Schlosskuppel abgelegt wird. Applaus und Musik dringt aus dem Inneren des Schlosses.
Otto Normal bleibt draußen: Neugierige stehen auf der anderen Seite des Spreekanals und beobachten, wie der Kranz auf der...Foto: Raja Kraus

13.39 Uhr - Mahlzeit & Tschüssikowski: Der Kranz baumelt am Himmel. Der Protest der Demonstranten verstummt, im Rohbau des Schlosses dürfen die Vips und Handwerker einen Imbiss nehmen. Gibt es nur Lachs-Häppchen und teuren Wein? Letzter Anruf bei unserer Kollegin im Rohbau. Ihre Antwort: "Nöö, es gibt auch Buletten in der edlen Fingerfood-Variante und kaltes Kindl-Bier." Schönes Schlusswort, schönen Tag! Wir enden hiermit und gehen dann auch mal in die herrliche Sonne.

13.34 Uhr - Wer hat alles einen Sonnenbrand? Hoffentlich waren alle Vip-Gäste gut eingecremt, ist ja doch derbe sonnig in Berlin. Wer wissen will, wie eigentlich der neue Schlossplatz aussehen wird, kann unter diesem Tagesspiegel-Link eine Simulation finden. Heute Abend gibt's noch eine Klassiksause, am Samstag, pardon!, in Berlin heißt das Sonnabend (!) und am Sonntag ist Baustellenfete von 10 bis 18 Uhr.

13.28 Uhr - Fotos vom Richtfest: Seit den Morgenstunden rennt unsere Reporterin am Schloss rum, blinzelt in die Sonne, genießt das Wetter, freut sich über den Sommer - und arbeitet auch noch fleißig: Viele ihrer Bilder vom Richtfest und allem Drumherum zeigen Ihnen unter diesem Link.

13.24 Uhr - Ganz laaaangsam: Der spannende Moment war eben - der drei Meter-Richtkranz musste durch die schmale Öffnung am Dach ... und ... jetzt ... klappt! Rettig lädt zum Richtschmaus, finito!

13.18 Uhr - Berlin, nun freue dich. Der Richtkranz steigt und steigt, kein Wölkchen mehr am strahlendblauen Himmel über dem Schloss. Die Wettergötter der Weltreligionen sind dem Projekt hold. Den Kranz sieht man übrigens jetzt auch draußen auf der Straße. Ein paar Menschen bleiben spontan stehen, applaudieren, blinzeln in die Sonne.

Video
Proteste beim Richtfest des Berliner Schlosses
Proteste beim Richtfest des Berliner Schlosses

13.13 Uhr - Jetzt alle mal Pssssst! Der Polier steht in Handwerksmontur auf der Empore  im 1. Stock und sächelt kräftig seinen Spruch ... und haben alle es verstanden? Offenbar, denn bei jedem Reim ertönt donnernder Applaus, ein super Auftritt! Harald Eberhard leer das tradtionelle Glas Wein und zerdeppert es. Es scheppert schön laut - gutes Omen!

13.08 Uhr - Kein Mucks. Draußen stehen 40 Menschen in schwarz und feiern ein Nichtfest.

13.04 Uhr - Zugehört, jetzt kommt der Richtspruch. Gehört zu jedem schmissigen Richtfest dazu wie ein kühler Kasten Pils und frische Buletten - ein markiger Richtspruch. Und was wird hier so gereimt? Eine Kostprobe: "Das Alte aus der Humboldts Zeit/im modernen neuen Kleid". Oder: "Beim Termin hast uns ein wenig gegraut/doch empfehlen Sie uns, wenn ihr mal wieder baut." Der Mann, der das vorträgt, heißt Harald Eberhardt, er ist Polier. Erst einmal aber spricht Stella mit schönem hartem italienischen Akzent. Er freut sich auf neue Stadtplätze und großzügigem Stadtraum in der Mitte Berlins. "Hier entsteht ein Palast der Weltkulturen und eine einzigartige Piazza im Herzen der Hauptstadt." Sind die alle nett hier, toll. Kann nicht immer Richtfest sein?

12.58 Uhr - Ehrliche Bewunderung. Das Stadtschloss hat nicht nur Gegner, sondern auch Bewunderer - darunter Christoph Markschies, Theologe an der Humboldt-Universität.

Eindrücke vom Stadtschloss-Richtfest
"Nur mal kurz gucken". Am Samstag stehen schon am frühen Morgen unzählige Besucher vor der Baustelle des Stadtschlosses Schlange. Am Samstag und Sonntag, jeweils von 10-18.00 Uhr, kann die Baustelle besichtigt werden.Weitere Bilder anzeigen
1 von 24Foto: Lars von Törne
13.06.2015 13:26"Nur mal kurz gucken". Am Samstag stehen schon am frühen Morgen unzählige Besucher vor der Baustelle des Stadtschlosses Schlange....

12.55 Uhr - Jetzt wird es poetisch. Gerade hat es Hermann Parzinger, den Chef des Schloss-Hauptnutzers, der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, vor lauter Begeisterung über das Humboldt-Forum als künftiges Museum für die Kulturen der Welt davongetragen, jetzt spielt die Staatskapelle unter Daniel Barenboim. Das Andante aus Schuberts h-Moll-Sinfonie. Anerkennendes Urteil der Tagesspiegel-Expertin: "Zart vibrierende Musik der Hoffnung". Die Sonne scheint, alles schön ... Moment! Die haben hier richtig Humor. Eben BER-Witzchen, jetzt Schuberts Unvollendete. Ein Schelm, wer Bauverzögerndes dabei denkt. Und: Tolle Akustik im Rohbau!  

12.49 Uhr - Hallo, RBB? Öhm, weil wir ja bald wieder ein paar Euro weniger auf unserem Haushaltskonto haben ... wo ist eigentlich der von uns finanzierte RBB? Sekunde, wir schalten mal kurz den Fernseher an und sehen - eine packende Reportage aus einem Wildschweingehege. Keine Pointe.

12.45 Uhr - Reingeschmuggelt zum Richtfest. Grütters spricht auf der Baustelle gerade, da wird's unruhig - ein Typ im gelben Shirt hat sich wirklich am "Trouble Desk" (siehe 11.26 Uhr) vorbeigeschmuggelt und will Flugblätter verteilen. Der Sicherheitsdienst schickt den Mann wieder raus.

12.39 Uhr - Irre: Der Tagesspiegel spricht mit dem König. Königin Elizabeth kommt erst in ein paar Tagen, bis dahin plaudern wir mit einem nackten König im Lustgarten; dort sitzen die 40 Demonstranten und machen ihre berlinischen Mätzchen. Der König sitzt auf einer Sänfte ("Vier Tage hat der Tischler daran gebaut!"). Zu den Gegner gehören sie nicht, sagt Hartz IV-König Daniel: "Wir finden das Schloss ja toll". Ihre Sänfte dürfen sie inzwischen nicht mehr benutzen. Die Polizei beruft sich aufs Versammlungsgesetz - sie sind zu siebt, das sei eine Demo und somit nicht angemeldet. Tatütata.

12.34 Uhr - Hey, Michael Müller übt sich in Selbstironie, er erntet Gelächter. Jetzt ist also auch Berlins Regierender dran, Michael Müller greift zum Mikrofon - hören wir mal rein: "Spektakulär, was auf den Tag genau vor zwei Jahren hier begonnen wurde." Er hofft, dass es so weiter geht und - jetzt kommt's, Trommelwirbel - "auch wenn Technik und Brandschutz" jetzt eingebaut werden. Heiterkeit im Schloss. Weiter Müller: "Berlin plant kein Heimatmuseum im Humboldtforum". Dann hätten wir das also auch geklärt.

12.27 Uhr - Probleme nach dem Rohbau? Bauministerin Barbara Hendricks (SPD) macht darauf aufmerksam, dass die Probleme oft erst nach dem Rohbau kommen (unter diesem Tagesspiegel-Link finden Sie die entsprechende Lektüre auf unserem Flughafen-Blog), sie freut sich trotzdem über ein "termingerechtes Richtfest". Dann mal hoch die Sektflöten!

12.22 Uhr -Endlich mal ein Eröffnungsdatum: Manfred Rettig verrät den Wunscheröffnungstermin - der 14.9.2019. Das wäre der 250. Geburtstag Alexander von Humboldts.

12.18 Uhr - In Berlin ist etwas im K-o-s-t-e-n-r-a-h-m-e-n: Gerade am Mikrofon Manfred Rettig: "Der Bau ist im Kosten- und Terminrahmen." Und dann entschuldigt er sich, dass er nicht alle 1500 Gäste einzeln begrüßen kann. Applaus für Franco Stella - Applaus, Applaus, Applaus für Wilhelm von Boddien.

12.11 Uhr - Blitzlichtgewitter im sonnigen Berlin - Natürlich sind wir nicht nur draußen, sondern auch drinnen. Und Tagesspiegel-Kulturkollegin Christiane Peitz meldet sich gerade aus dem Baustellengewusel: "Das Richtfest findet hinter dem Eosanderportal statt, im Schloss-Forum, das später überdacht sein wird. Artisten in der Schlosskuppel: Free Jazz zum Start." Der große Richtkranz ist geschmückt mit rot-weißen Absperrbändern. Erst mal aber steht Franco Stella im Blitzlichtgewitter. Nach dem Free Jazz folgen arabische Gesänge - "klingt nach Karawanserei".

Nackidei am Schloss! Zum Glück ist's schön warm. Für einige Schloss-Gegner gehört Satire einfach dazu.
Nackidei am Schloss! Zum Glück ist's schön warm. Für einige Schloss-Gegner gehört Satire einfach dazu.Foto: Raja Kraus

11.59 Uhr - Der König ist da! "Macht Platz für Hartz Königin die IVte", "Wir lieben Deutschland", "Wir lieben das System", skandieren die Protestler vor dem Eingang des Humboldtforums und werden von der Polizei auf ihre Seite, den Lustgarten, geschickt. "Wir lieben die Polizei". Der König ist halbnackt - na, typisch Berlin halt.

11.46 Uhr - Stau langsam auch Unter den Linden: Taxis rollen vor, Limousinen sowieso. Und gegenüber im Lustgarten stehen die Gegen-Demonstranten. Vor der Schlossbaustelle steht auch ein alter Mann, Jahrgang 1939, er starrt fasziniert auf die Betonwand: "Ich war 40 Jahre Bauarbeiter, ich habe Berlin mit aufgebaut". Logo, dass er auch hier dabei ist.

Langzeitdokumentation vom Bau des Berliner Stadtschlosses
Da sind wir auch schon wieder, liebe Freunde unserer Langzeitdokumentation.Weitere Bilder anzeigen
1 von 570Foto: Kitty Kleist-Heinrich
23.06.2017 14:38Da sind wir auch schon wieder, liebe Freunde unserer Langzeitdokumentation.

11.45 Uhr - Berlin-Ticker wird zum Schloss-Ticker: Gehen wir raus in die Sonne? Och, nö, lassen wir unseren täglichen Berlin-Ticker heute mal nicht am Mittag enden, sondern machen einfach mal weiter - als Schlossticker.

11.26 Uhr - "Trouble Desk" am Schloss eröffnet: Kommen alle pünktlich? Es ist ja überall Stau (siehe 10.40 und 10.55 Uhr). Noch eine Stunde bis zum Richtfest - die ersten Demonstranten, Staatsgäste, Fans sind jedenfalls da. "Ich freue mich auf das Schloss", sagt ein 78-Jähriger vor der sonnigen Baustelle. "Als Kind war ich schon da, als der Neptunbrunnen noch hier stand." Der wurde 1969 versetzt. "Es war eine Schande, dass die DDR das alte Schloss beseitigt hat." Nebenan prüfen Ordner die Einladungen der 1500 Gäste - wer Problem hat, kann sich an einem speziellen Schalter melden. Hübscher Name: "Trouble Desk". Unter diesem Tagesspiegel-Link zeigen wir Ihnen die Fotos.

Eindrücke vom Stadtschloss-Richtfest
"Nur mal kurz gucken". Am Samstag stehen schon am frühen Morgen unzählige Besucher vor der Baustelle des Stadtschlosses Schlange. Am Samstag und Sonntag, jeweils von 10-18.00 Uhr, kann die Baustelle besichtigt werden.Weitere Bilder anzeigen
1 von 24Foto: Lars von Törne
13.06.2015 13:26"Nur mal kurz gucken". Am Samstag stehen schon am frühen Morgen unzählige Besucher vor der Baustelle des Stadtschlosses Schlange....

11.13 Uhr - Lesetipp Thema "Ehe für alle": Der Bundesrat hat heute für die Ehe für alle gestimmt - Berlin hat sich enthalten. Michael Müller blieb still, weil Frank Henkel es ihm aufzwang und ihm wohl aufzwingen konnte. Unser weiterer Lesetipp zum Thema: Der CDU-Politiker Stefan Evers lebt in einer eingetragenen Partnerschaft und ist für die Gleichstellung aller Paare, egal welchen Geschlechts. Trotzdem sieht er kein Problem in der Berliner Enthaltung heute. Alles ohnehin nur Symbolpolitik ohne echte Wirkung. Da kann man natürlich drüber diskutieren....

31 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben