Berlin : LKA ermittelt gegen Polizisten

-

Wegen Körperverletzung im Amt ermittelt das Landeskriminalamt (LKA) gegen zwei Polizeiangestellte im Gefangenendienst, die von einem Polizeibeamten angezeigt worden waren. Sie sollen einen festgenommenen und an den Händen gefesselten Mann aus Kreuzberg am Dienstagabend in der Gefangenensammelstelle der Polizeidirektion 2 in Spandau misshandelt haben, in dem sie ihn traten und mit dem Kopf an einen Metalltürrahmen stießen. Der 33-Jährige erlitt eine Platzwunde, die im Krankenhaus ambulant behandelt wurde.

Der erheblich angetrunkene Mann soll zuvor in einem Bus der Linie 186 mehrere Fahrgäste angepöbelt und von einem 18-Jährigen unter Androhung von Gewalt eine Zigarette gefordert haben. Am Bahnhof Grunewald postierte er sich vor dem Bus und hinderte ihn am Weiterfahren. Er wurde dann festgenommen. Der Mann ist der Polizei bereits wegen verschiedener, unter Alkoholeinfluss begangener Aggressions- und Widerstandsdelikte bekannt. ddp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben