Berlin : Lkw schleifte Frau 200 Meter weit

Fahrer übersah Radlerin Sie verlor bei dem Unfall ein Bein

-

Bei einem Unfall mit einem Lkw wurde eine 51jährige Radfahrerin schwer verletzt. Die Frau war um 22.35 Uhr am Mittwochabend unterwegs, als ein Sattelschlepper sie auf der Friedenstraße in Mariendorf erfasste und rund 200 Meter weit mitschleifte. Dabei wurde ihr linker Unterschenkel so stark geschädigt, dass er später im Krankenhaus amputiert werden musste. Der aus Sachsen-Anhalt stammende 57 Jahre alte Lastwagenfahrer hatte dem Zusammenstoß mit dem unbeleuchteten Fahrrad der Tempelhoferin zunächst offenbar gar nicht gemerkt. Er wurde erst von einem anderen Autofahrer gestoppt und darauf aufmerksam gemacht.

Die Radlerin und der Lastwagen waren beide die Großbeerenstraße entlanggefahren. An der Kreuzung Friedenstraße bog der Lkw bei grünem Ampellicht nach rechts ab und erfasste die 51-Jährige, die in diesem Moment die Friedenstraße überquerte. Die Radfahrerin stürzte bei dem Zusammenprall unter den Lastwagen und verfing sich unter der ersten Achse des Auflegers, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die Feuerwehr brachte die Verletzte ins Benjamin-Franklin-Krankenhaus in Steglitz.

Bisher starben bei Verkehrsunfällen in der Stadt 33 Menschen, darunter sind auch neun Fahrradfahrer.weso

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar