Berlin : Lkw verlor Flüssigbeton – A 100 gesperrt

Über zwei Stunden lang war die Stadtautobahn in Höhe Britzer Tunnel gestern früh gesperrt, der Verkehr Richtung Schönefeld brach im morgendlichen Berufsverkehr zusammen. Ein mit Flüssigbeton beladener Sattelschlepper hatte gegen 7.45 Uhr nach einer scharfen Bremsung in der Einfahrt des Tunnels einen Großteil der Ladung verloren. Der Beton verteilte sich nach Polizeiangaben auf einer Länge von 100 Metern über alle drei Spuren. Die A100 wurde zwischen Gradestraße und Buschkrugallee in Richtung Süden gesperrt. Betroffen waren auch zahlreiche Menschen, die zum Flughafen Schönefeld wollten. Gegen 10 Uhr wurde die stark befahrene Autobahn wieder freigegeben. Ob der Sattelschlepper ausgebremst wurde oder nur wegen der im Tunnel angebrachten Blitzgeräte abbremsen wollte, ist nicht bekannt. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar