Berlin : Lkw zu hoch: Stau auf der Autobahn

Der Fahrer eines Schwertransporters, der eigenmächtig die vorgeschriebene Route geändert hatte, hat am Freitag ein Verkehrschaos auf der Stadtautobahn ausgelöst. Das 4,35 Meter hohe Fahrzeug hatte in zwei Tunneln die automatische Höhenkontrolle ausgelöst, deshalb stoppte eine Streife den Transport in Tegel. Gerade noch rechtzeitig, denn wenige hundert Meter weiter wäre der Wagen des 22-jährigen Fahrers im Tunnel Tegel stecken geblieben. Die Autobahn Richtung Hamburg wurde gesperrt, damit der 21 Meter lange Schwertransport rückwärts fahrend an der Holzhauser Straße die Autobahn verlassen konnte.

Dort kontrollierte die Polizei dann die Papiere: Es stellte sich heraus, dass der Fahrer die vorgeschriebene Wegstrecke missachtet hatte. Statt über den Berliner Ring nach Hennigsdorf zu fahren, wollte er die Fahrt quer durch Berlin abkürzen. Weiterfahren darf der Transport erst, wenn eine neue Route genehmigt worden ist. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben