Berlin : Lockig und flockig

Gute Aussichten für Rodler: Es soll weiter schneien – und in der Silvesternacht recht kalt werden

-

Sie kreischen wie in der Achterbahn, aber zahlen dafür keinen Cent. Sie ziehen ihre Schlitten auf Berlins Hügel und Berge und sausen hinab im Geschwindigkeitsrausch:Tausende Berliner hat die weiße Pracht seit Montag auf die Rodelbahnen gelockt. So manche tägliche Pflicht wird verschoben, um mit Kind und Kegel loszuziehen. Winter in der Stadt – ein Ausnahmezustand. Und dieses Vergnügen soll noch eine Weile andauern. Bis zum Neujahrstag sagen die Meteorologen weitere Schneefälle und Frost voraus.

„Holger“, ein Tiefdruckgebiet aus Norditalien, werde Berlin am Mittwoch und Donnerstag mit weiteren Flockenwirbeln in ein Wintersportparadies verwandeln, kündigt Hans-Joachim Knußmann vom Wetterdienst „Meteo Xpress“ an. Er erwartet eine Schneedecke von 20 Zentimetern – und klamme Finger in der Silvesternacht. Denn die Temperaturen sollen weiter fallen. Wer den Jahreswechsel am Brandenburger Tor feiert, wird sich bei minus fünf Grad zuprosten.

Schlitten waren gestern in den Läden eine begehrte Saisonware. „Schon die ersten zehn Kunden wollten nichts anderes“, hieß es bei Karstadt Sport am neuen Kranzler-Eck. Mit Holzrodeln für 37 bis 42 Euro oder billigen Po-Rutschern für zwei Euro ging’s danach auf die Hänge, von denen man am schönsten runterkommt: Im Westen etwa am Spandauer Hahneberg an der Heerstraße, der Teufelsberg in Grunewald oder die Rodelbahn an der Onkel-Tom-Straße in Zehlendorf. Im Süden sind die Bahnen am Schöneberger Insulaner, an der Rudower Höhe oder im Freizeitpark Marienfelde, im Osten die Müggelberge sowie die Hänge im Friedrichshain und Volkspark Prenzlauer Berg sowie im Norden die Pisten im Volkspark Rehberge oder im Park Lübars beliebt. Ist der echte Winter eine Konkurrenz für die Rodelrampe mit künstlichem Schnee am Potsdamer Platz? Keineswegs. Auch dort standen Schlittenfans gestern Schlange – und fühlten sich in der Almhütte nebenan wie im Skiurlaub.cs

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben