Berlin : Logenplätze im Liegestuhl

Bühne frei in den Open-Air-Kinos

-

Freiluftkinofans sind hart im Nehmen. Im vergangenen Jahr konnten auch kühle Sommernächte und gelegentliche Schauer sie nicht davon abhalten, es sich vor den Open Air-Leinwänden der Stadt bequem zu machen. So dürfte auch der Beginn der neuen Saison in dieser Tagen wieder die Frischluftcineasten hervorlocken.

Den Anfang macht am Sonntag (11. Mai) das Open-Air-Kino auf der Museumsinsel in Mitte. Am Sonntag gibt’s um 21.30 Uhr „Good Bye, Lenin!“ zu sehen, danach folgen allabendlich Klassiker und neue Filme. Informationen unter Tel. 308 785 666.

Am Mittwoch, 14. Mai, geht’s im Volkspark Friedrichshain los. Zu Beginn gibt es hier eine Preview des Hausbesetzer-Films „Die Ritterinnen“ zu sehen, im Vorprogramm spielt die Berliner Band Micatone. Programmansage unter Tel. 29 36 16 29.

Am Donnerstag, 15. Mai, eröffnet das Kreuzberger Freiluftkino auf dem Hof des Bethanien-Hauses (Mariannenplatz 2, Eingang von der Waldemarstraße) die Saison mit dem Film „Solino“. Informationen unter Tel. 2431 3039. Das Freiluftkino in der Neuköllner Hasenheide startet am 23. Mai mit einer Preview des Films „Long Walk Home“. Weitere Informationen unter Tel. 283 46 03.

Ein einmaliges Open-Air-Wochenende findet am 24. und 25. Mai auf dem Ku’damm am Joachimstaler Platz statt. Unter dem Motto „Kino Vino Open Air Berlin“ gibt es Filme mit Berlin-Bezügen und ein Showprogramm.

Schon seit Wochenbeginn hat das Autokino auf dem Festplatz am Kurt-Schumacher-Damm geöffnet. Hier läuft derzeit die Komödie „Die Wutprobe“. Informationen unter Tel. 0172-4843098. In der Waldbühne beginnt das Kino erst im August, dann stehen unter anderem „Terminator 3“ und „Dschungelbuch 2“ auf dem Spielplan. Weitere Kinos gibt es in Friedrichshagen (Hinter dem Kurpark, Programm ab 22. Mai) sowie auf der Insel in Treptow (ab 18.5.). lvt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar