Berlin : Logistik für mehr Wachstum

-

Wirtschaft und Politik wollen die Wachstumsbranchen Verkehrstelematik und Logistik in Berlin und Brandenburg weiter ausbauen und vernetzen. Dies kündigten Vertreter der Wachstumsinitiative „Berlin 2004-2014“ am Mittwoch an. Personen- und Güterverkehr würden in den nächsten Jahren stark wachsen. Große Teile der Berliner Wirtschaft könnten davon profitieren, sagte Wirtschaftssenator Harald Wolf (Linkspartei) am Mittwoch. „Berlins Chancen liegen vor allem in der Zusammenführung von Know-how in Verkehrssystemtechnik, Telematik und Logistik“, so der Senator. Dies könnte auch andere Technologiebranchen stärken.

Der Präsident der Berliner Industrie- und Handelskammer (IHK), Eric Schweitzer, sagte, die Stadt sei zwar in Verkehrstelematik und Logistik gut aufgestellt. Wirtschaft und Wissenschaft aber müssten noch enger zusammenarbeiten, um mit Wettbewerbern wie dem Standort Hamburg mithalten zu können.

Berlin-Brandenburg zähle mit über 150 000 Beschäftigten zu den wichtigsten Logistikregionen des Landes. Im Sektor Verkehrstelematik verfüge Berlin-Brandenburg mit 4470 Mitarbeitern in 86 Unternehmen sowie 590 wissenschaftlichen Arbeitsplätzen in 21 Forschungseinrichtungen über eine „entwicklungsfähige Basis“. Unternehmervertreter forderten unterdessen höhere Investitionen im Ausbau von Straßen und Schienen im Stadtgebiet Berlin und in Brandenburg. mirs

0 Kommentare

Neuester Kommentar