Berlin : Lottostiftung verteilt zehn Millionen Euro

Mit fast zehn Millionen Euro unterstützt die Berliner Stiftung Deutsche Klassenlotterie verschiedene Einrichtungen der Stadt. Die Förderung teilen sich insgesamt 22 Institutionen und Initiativen, darunter die EJF-Lazarus-Gesellschaft, das Haus am Waldsee und der Förderverein des Kindermusiktheaters Atze. Finanziert haben diese Gelder alle Berliner Lottospieler: 20 Prozent der Einsätze fließen automatisch in die Stiftung.

Die größte Einzelförderung von zwei Millionen Euro erhält das EJF-Lazarus, das Einrichtungen der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe, der Behinderten- und Altenhilfe und der Hospizarbeit betreibt. Mit dem Stiftungsgeld will das Werk mehrere Häuser in ihrem Diakoniezentrum in Heiligensee umbauen und sanieren.

Viermal jährlich entscheidet der Stiftungsrat, wie die Einnahmen der Lottostiftung verteilt werden sollen. Vorsitzender des Rates ist der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit. cko

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben