Berlin : Love Parade? Bei aller Liebe - nein!

NAME

Big Ben statt Big Belästigung: Die Fluggesellschaft Buzz und der Tagesspiegel laden ein zur Flucht vor der Invasion der Techno-Aliens. Wohin? Auf die britischen Inseln, nach London. Wenn sich am kommenden Sonnabend wieder Hunderttausende schwitzende Leiber durch den Tiergarten quälen, können zwei fluchtwillige Leser ihre ganz persönliche Love Parade veranstalten - mit Hin- und Rückflug an Bord einer Buzz-Maschine von Schönefeld nach London-Stansted und zwei Übernachtungen im Drei-Sterne-Hotel. Der Transfer von und nach Stansted ist inbegriffen.

Für Unentschiedene haben wir das Veranstaltungsprogramm des Love Parade-Wochenendes in London und Berlin zusammengestellt. Nach 14 Jahren Love Parade wäre doch auch für den härtesten Techno-Fan mal Zeit für eine Veränderung.

Wer also mit Buzz und dem Tagesspiegel dem Techno-Aufmarsch entfliehen will, der muss nur unsere Quizfrage beantworten und natürlich etwas Glück haben. Schon geht’s an die Themse, wo von einer bunten Subkulturszene über exzellente Restaurants bis hin zu berühmten Museen alles geboten wird, um sich vom Techno-Taumel abzulenken. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Fahrt im London Eye, dem höchsten Riesenrad der Welt? Fern ab der Hektik lässt es sich auch in den zahlreichen Parks der britischen Hauptstadt entspannen. Den Hyde Park muss ein London-Tourist gesehen haben. Wer nach London fliegt, braucht von einer Berliner Wochenendgewohnheit nicht zu lassen: über den Trödelmarkt bummeln. Sonntagmorgen öffnen die Flohmärkte auf der Petticoat Lane und in der Nähe von Brick Lane. Der auf dem 17. Juni in Berlin muss am Sonnabend wegen der Love Parade pausieren. Tsp

Hier die Frage: Wie lautete das Motto der ersten Love Parade in Berlin? Eine Postkarte mit der Antwort an: Der Tagesspiegel, Redaktion Stadtleben, Stichwort: London. 10876 Berlin. Das Los entscheidet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Einsendeschluss: 9. Juli 2002

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben