• Love Parade: Die Bahn fährt auch mit leeren Zügen. Im Sonderverkehr mit über 70 Zügen auf 150.000 Raver eingestellt

Berlin : Love Parade: Die Bahn fährt auch mit leeren Zügen. Im Sonderverkehr mit über 70 Zügen auf 150.000 Raver eingestellt

kt

Die Bahn fährt, egal, wie viele Besucher der Love Parade mit dem Zug nach Berlin kommen werden. Rund 70 Sonderzüge aus dem gesamten Netz rollen in die Stadt, auf rund 150 000 Parade-Fahrgäste hat sich die Bahn eingerichtet. "Das Programm für die Sonderzüge muss ablaufen wie geplant", sagte Joachim Kießling, der Regionalleiter Verkauf Ost der Bahn. Die von überall hergeholten Wagen der Sonderzüge würden auf jeden Fall für die Rückfahrt benötigt. Wie viele Sonderfahrscheine zum Pauschalpreis von 69 Mark (bis 600 Kilometer) oder 99 Mark (ab 601 Kilometer) bisher verkauft wurden, konnte Kießling noch nicht sagen.

Zum Thema Online Spezial: Love Parade
TED: Hat die Love Parade noch Kultcharakter? Etwa 30 Bahnmitarbeiter haben seit Anfang des Jahres den Sonderverkehr organisiert. Ein Geschäft mache die Bahn damit nicht, so Kießling. "Uns geht es ums Image". Ohne die Sonderzüge wären die Regelzüge mit Fahrgästen an Bord, die voll bezahlt haben, nämlich sicher hoffnungslos überfüllt.

Auch der Bundesgrenzschutz, der die Aufgaben der Bahnpolizei übernommen hat, ist vorbereitet. 1700 Beamte werden auf den Bahnhöfen und an der Strecke im Einsatz sein. Unter anderem werden sie mit 500 Kilogramm Fleisch und 7000 Brötchen versorgt.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben