Love Parade : Nach zwei Jahren wird wieder gefeiert

Am 15. Juli wird in diesem Jahr wieder eine Love Parade in Berlin stattfinden - diesmal unter dem Motto "The Love is back". Der Veranstalter erwartet eine Million Besucher und erklärt, die Finanzierung sei gesichert.

Berlin - Unter dem Motto «The Love ist back» rollen am 15. Juli nach zweijähriger Pause in Berlin wieder die Techno-Trucks der Loveparade durch die Stadt. Die Veranstalter rechnen mit einer Million Besucher, wie sie am Dienstag sagten. Die endgültige Genehmigung durch die Behörden werde für Ende Juni erwartet. Die Finanzierung des Musikereignisses, das entlang der Straße des 17. Juni und um die Siegessäule stattfindet, sei dieses Jahr gesichert. Es soll rund 2,5 Millionen Euro kosten. Die Loveparade fiel in den letzten beiden Jahren vor allem mangels Sponsoren aus.

Die Paradefans erwarte ein «völlig neues Musikkonzept». Anders als bei der letzten Parade 2003 soll in diesem Jahr die gesamte Bandbreite der «Electronic Dance Music» vertreten sein. 420 DJs aus aller Welt hätten sich beworben. 40 mit Soundsystems bestückte Wagen fahren ab 14 Uhr bis zur Siegessäule, wo von 18 bis 23 Uhr international bekannte DJs wie Paul van Dyk, DJ Westbam oder Ricardo Villalobos Musik spielen. Aus England wird Louis Osbourne, der Sohn von Ozzy Osbourne, erwartet. Die traditionelle Loveparade-Hymne komponierte diesmal DJ Westbam mit dem Titel «United States of Love».

Die Organisatoren haben sich nach eigenen Angaben intensiv mit den Vorwürfen der letzen Jahre hinsichtlich der Themen «Lärm», «Drogen» und «Müll» auseinander gesetzt. Neben über 1000 privaten Sicherheitskräften sollen deshalb 50 so genannte Loveguards auf der Paradestrecke unterwegs sein, um über Drogen und Aids aufzuklären. Alkoholische Getränke sollen nur bis zu einem Alkoholgehalt von acht Prozent verkauft werden. Die Kosten für die Müllentsorgung werde der Veranstalter zu 100 Prozent übernehmen. Außerdem soll der Tiergarten - wie bereits 2003 - weiträumig eingezäunt werden. (tso/dpa)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben