Berlin : Love Parade: Runder Tisch soll Techno-Umzug planen

Gru

Zum Thema Online Spezial: Love Parade Nach der Love Parade ist vor der Love Parade. Der Senat will das Techno-Spektakel in der "Geburtsstadt Berlin" halten, sagte der stellvertretende Senatssprecher Albert Eckert nach der Senatssitzung am Dienstag. Der Ort der Veranstaltung soll allerdings erneut auf den Prüfstand. Wirtschaftssenatorin Juliane von Friesen will noch in diesem Monat einen Runden Tisch mit dem Veranstalter und allen Behörden einberufen, um ein Konzept für vier oder fünf Jahre zu erarbeiten.

Die ökologischen Bedenken gegen den Tiergarten seien nicht wegzudiskutieren, die Vegetationsschäden seien nicht hinnehmbar, der Tiergarten erhole sich nicht in einem Jahr, begründete von Friesen ihren Vorstoß für die Suche nach einem anderen Ort. Sie nannte jedoch keinen anderen Platz. Es gebe nur "rudimentäre Überprüfungen". Frau von Friesen nannte es ein "langfristiges Ziel", dass die Veranstalter die Kosten komplett übernehmen. Im nächsten Jahr werde das sicher noch nicht durchsetzbar sein, aber die Belastungen der öffentlichen Hand sollten so gering wie möglich sein.

0 Kommentare

Neuester Kommentar