Loveparade : Flirt mit Ruhrgebiet wird ernst

Die weltgrößte Techno-Party Loveparade kommt mit großer Wahrscheinlichkeit ins Ruhrgebiet. Am 25. August sollen die Raver durch Essen ziehen.

Mülheim/Ruhr - Wie eine Sprecherin der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Metropoleruhr GmbH in Mülheim an der Ruhr mitteilte, konnte bei Gesprächen zwischen den Organisatoren der Loveparade und den fünf betroffenen Kommunen eine weitgehende Übereinkunft erzielt werden.

Demnach soll am 25. August die Loveparade in Essen erstmals an den Start gehen. 2008 soll dann Dortmund folgen. In den drei folgenden Jahren soll die Feier in den Städten Bochum, Duisburg und Gelsenkirchen gastieren.

Vertragsunterzeichnung in den nächsten zwei Wochen

Innerhalb der kommenden zwei Wochen soll ein Vertrag abgefasst und unterschrieben werden. Das Ruhrgebiet konnte sich damit in einem bundesweiten Wettbewerb durchgesetzt. Zwischen 800.000 und einer Million Besucher werden zu der Loveparade erwartet.

Bislang fand die weltgrößte Techno-Party in Berlin statt. Nach dem Scheitern der Verhandlungen mit dem Berliner Senat hatten die Veranstalter zahlreiche Großstädte angeschrieben und zu einer Bewerbung aufgefordert. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben