Berlin : Lückenschluss am Europa-Center: Fassade wieder komplett

CD

Die etagengroßen Lücken in der Fassade des Europa-Centers sind verschwunden. Gestern wurde am Breitscheidplatz das letzte Fenster einer neuen Verglasung für das 21-stöckige Bürohochhaus neben der Einkaufspassage eingesetzt. Weil der 35 Jahre alte Bau denkmalgeschützt ist, durfte sich am Äußeren nicht ändern. Trotzdem gibt es technische Fortschritte. Durch eine zweischalige Fassade mit Luftschlitzen können die Büromieter das Raumklima künftig unabhängig von der zentralen Klimaanlage regulieren, die Innenfenster sind kippbar. Abgesehen von der Fassade ist das Gebäude völlig entkernt. Die seit Mai laufende Modernisierung für rund 30 Millionen Mark soll bis Juli 2001 dauern. Viele der im Hochhaus ansässigen Firmen, die ihre Büros räumen mussten, werden laut Christian Pepper von der Betreibergesellschaft wieder einziehen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben