Luftverkehr : Berlin wird vom Wachstum profitieren

Berlin hat nach Ansicht von Flughafenchef Rainer Schwarz eine "einzigartige Chance", in den Luftverkehrswettbewerb einzutreten. Besonders die Eröffnung des geplanten Großflughafens 2011 böte dazu beste Möglichkeiten.

Berlin - Das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig zum Ausbau des Großflughafens Berlin Brandenburg International (BBI) biete dafür eine hervorragende Ausgangsposition, sagte Schwarz.

Bis Ende August hätten die drei Berliner Flughäfen bereits eine Million mehr Passagiere verzeichnet als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. "Damit werden wir unser Ziel von 18 Millionen Fluggästen bis Ende des Jahres deutlich überschritten haben", unterstrich Schwarz. Der Flughafenchef zeigte sich zuversichtlich, "dass wir in den nächsten Jahren große Teile des Wachstums im Flugverkehr nach Berlin ziehen können".

Seinen Angaben zufolge stoßen die Luftdrehkreuze Frankfurt am Main und München bereits jetzt an ihre Kapazitätsgrenzen. Außerdem seien die Wachstumsperspektiven für stadtnahe Flughäfen wie Düsseldorf "mehr als begrenzt". Zum Zeitpunkt der geplanten Eröffnung des BBI im November 2011 werde der Flughafen Kapazitäten haben, wie sie die Wettbewerber dann nicht vorweisen könnten, sagte Schwarz.

Der Geschäftsführer der Berliner Flughäfen trat Gerüchten entgegen, die Fertigstellung des Großflughafens werde sich um ein bis zwei Jahre verspäten: "Ich habe keine Veranlassung, Termine zu korrigieren." Gleichwohl will Schwarz nicht die Augen vor den Realitäten schließen. "Wir werden viele Probleme bekommen, die wir heute noch gar nicht kennen", sagte der Flughafenchef. Die Bauarbeiten zum BBI beginnen offiziell am 5. September. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben