Luftverkehr : Einzelne Flüge in Berlin wegen Nebel umgeleitet

Eine "dicke Suppe" liege derzeit über der Hauptstadt, teilte ein Sprecher der Berliner Flughäfen mit, einzelne Flüge hätten daher auf andere Flughäfen ansteuern müssen.

Berlin - Der Flugbetrieb lief offenbar trotz des Nebels auf allen Berliner Flughäfen planmäßig weiter. Drei Maschinen seien auf Ausweichflughäfen gelandet, darunter eine Boeing 757 der Turkish Airlines, die nach Hannover weitergeflogen sei, und ein Airbus A 320 aus Damaskus, der auf dem Wiener Flughafen auf bessere Sicht in Berlin wartete.

In Schönefeld betrug die Sichtweite auf der Rollbahn am Freitagnachmittag weniger als 350 Meter. Da in Berlin kaum Wind wehte, erwartete der Flughafensprecher im Tagesverlauf einen noch dichter werdenden Nebel. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar