Berlin : Lumbecken, Schrenz, Vorsatzpapier und Gaze

-

MATERIAL

20-25 Blatt DIN-A5-Papier;

2 Bögen Vorsatzpapier (DIN A4, beziehungsweise genau doppelt so breit wie die Seiten);

2 Deckelpappen (oben und unten 5 mm länger als die Buchseiten, an der Seite 3 mm breiter);

Buchbindeleim (Bastelbedarf):

unvermischt für den Buchrücken verwenden. Für alles andere im Verhältnis 1:1 mit Tapetenkleister mischen;

Gazestreifen (Papiergeschäft), so hoch wie die Seiten und 8 bis 10 cm breiter als der Buchrücken;

Pappstreifen als Buchrücken (Schrenz); breiterer Packpapierstreifen (beide Streifen so hoch wie die Seiten);

Leinengewebe ( etwas größer als Din A 4);

Zeitungspapier

ARBEITSANLEITUNG

1. Lumbecken (so heißt die Kaltklebetechnik nach dem Erfinder Emil Lumbeck): Den Papierstapel mit einem dicken Buch beschweren, so dass eine Seite vom Tisch herunterhängt. Den Stapel erst nach unten drücken und die Kante des Stapels mit Leim einstreichen. Dann nach oben drücken und noch einmal einstreichen. 5 bis 10 Minuten festklemmen und trocknen lassen.

2. Vorsatzpapier in der Mitte falten und auf das oberste und unterste Blatt des Papierstapels kleben. Auf der Seite, wo die Falte im Vorsatzpapier ist, die Gaze über den Rücken des Stapels kleben. Die überstehenden Ecken abschneiden.

3. Einband: Packpapier in der Mitte falten und den Schrenz (Buchrücken) auf die Falte kleben.

4. Links und rechts des Streifens, 0,7 cm entfernt, eine Linie markieren und das Packpapier vom äußeren Rand bis zu dieser Linie einleimen. Die beiden Pappen entlang der Markierung (0,7 cm vom „Schrenz“ entfernt) aufkleben.

5. Jetzt die Pappe von außen einleimen und den Leinenstoff aufkleben. Oben und unten sollte er jeweils 1,5 cm überhängen. Ränder auf der Innenseite festkleben.

6. Jetzt kann man das Äußere des Buchdeckels verzieren, zum Beispiel mit marmoriertem oder weihnachtlichem Papier bekleben.

7. Bevor man den Seitenstapel einklebt, wird zwischen die beiden Seiten des Vorsatzpapiers Zeitungspapier gelegt. Dann legt man den Seitenstapel zwischen die Buchdeckel und leimt die gesamte obere Seite des Vorsatzpapiers ein. Den Buchdeckel darauf drücken, so dass die Kanten genau aufeinander liegen. Sorgfältig darauf achten, dass nichts verrutscht. Das Vorsatzpapier glattstreichen, damit keine Blasen entstehen, und das Buch auf die andere Seite drehen.

8. Dann das Ganze auf dieser Seite wiederholen und das fertig geleimte Buch unter einen Stapel dicker Bücher zum Trocknen legen. dma

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben