Berlin : Lummerland im Märkischen Viertel

Musical von Christian Berg kommt wieder in die Stadt

Laura Platt

„Eine Insel mit zwei Bergen“, wer kennt sie nicht, die kleine Märcheninsel „Lummerland“? Die Geschichte von Michael Ende mit Jim Knopf und seinem Freund, dem Lokomotivführer Lukas, hat Generationen von Kindern begeistert. Vom 24. bis zum 28. September begeben sich die zwei Freunde im Fontane-Haus im Märkischen Viertel wieder auf ihre Reise.

1999 hielt Lukas’ Lokomotive das erste Mal in Berlin. Die Uraufführung von Christian Bergs Musical „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ war damals im Stella Musical-Theater am Potsdamer Platz zu sehen. In jenen Tagen glaubte keiner so recht daran, dass man mit Kinderproduktionen Geld verdienen kann. Außer Christian Berg. Er begann mit dem Komponisten Konstantin Wecker zusammenzuarbeiten. Gemeinsam produzierten sie das Jim-Knopf-Familienmusical mit großem Erfolg. Jetzt wird es ein zweites Mal aufgeführt. Die Bezeichnung „Kindermitmachtheater“ wäre Berg allerdings lieber als „Musical“. Aber was soll er machen: „Musicals verkaufen sich besser“.

Aufführungen vom 24. bis 28. September jeweils um 14.30 Uhr im Fontane-Haus im Märkischen Viertel; Karten zwischen 9 und 18 Euro; Kartenreservierung: 61101313

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben