Berlin : Mädchen-Trio überfiel Taxi

Kripo sieht Parallelen zu Raubtaten im August

-

Drei bewaffnete junge Frauen haben am Sonntagabend eine Taxifahrerin überfallen und beraubt. Das etwa 18Jahre alte Trio war am Mexikoplatz eingestiegen und hatte sich nach Charlottenburg-Nord chauffieren lassen. Am Ziel in der Wirmerzeile hielt eine der Frauen dem Opfer eine Pistole an den Kopf, während die beiden anderen mit Messern fuchtelten. Die Täterinnen erbeuteten die Geldbörse der Taxifahrerin und flüchteten. Die Kripo vermutet, dass die Tat von den Frauen verübt wurde, die Anfang August zwei Taxifahrer überfallen hatten – denn Personenbeschreibung, die äußerst brutale Vorgehensweise und die Bewaffnung ähneln sich stark. Damals hatten jeweils zwei als südländisch beschriebene Frauen ihren Opfern eine Pistole an den Kopf gehalten und zusätzlich mit einem Messer gedroht. Von den Täterinnen, die in einer Nacht jeweils die Geldbörse erbeuteten, wurde damals Phantombilder gefertigt, die der 30-Jährigen Taxifahrerin jetzt vorgelegt werden sollen. Während die August-Taten ihren Ausgang in Steglitz hatten, stiegen die Frauen jetzt im benachbarten Zehlendorf in das Fahrzeug der 30-Jährigen.

Für Kripo und Taxiverbände ist es ungewöhnlich und selten, dass Frauen Taxis überfallen. „Man achtet mehr darauf, wenn zwei, drei männliche Jugendliche einsteigen“, sagte Gerhard Uhlig vom Arbeitskreis Taxisicherheit. Zuletzt hatte dieser Fall das Gewerbe verunsichert: Im Oktober 2000 überfielen zwei betrunkene Frauen einen Taxifahrer am Gesundbrunnen. Die damals 22 und 25 Jahre alten Täterinnen wurden später zu jeweils zwei Jahren und neun Monaten Freiheitsstrafe verurteilt.

Am Montagmorgen wurde in Tiergarten ein weiterer Taxifahrer überfallen. Um 5.25 Uhr beraubte ein etwa 30 bis 35 Jahre alter Mann einen 70-Jährigen Fahrer in der Lehrter Straße. Vor dem Haupteingang des Poststadions hatte der Unbekannte, der kurz zuvor an der Turmstraße eingestiegen war, den Wagen halten lassen. Als der Taxifahrer den Kofferraum öffnete, um die Tasche des Fahrgastes herauszugeben, schlug dieser ihm plötzlich die Kofferraumklappe auf den Kopf und entriss ihm das in der Hand gehaltene Portemonnaie. Der 70-Jährige wurde leicht am Kopf verletzt. Der Täter sprach Berliner Dialekt, hieß es bei der Polizei. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben