Berlin : Mädchen unter Eisentor begraben

-

Ein siebenjähriges Mädchen ist gestern Nachmittag in der Charlottenburger Cordesstraße unter noch nicht ganz geklärten Umständen unter einem umstürzenden Eisentor begraben worden. Dabei erlitt es lebensgefährliche Verletzungen, darunter einen Schädelbruch, und kam per Hubschrauber in ein Krankenhaus. Nach ersten Ermittlungen der Polizei war das 2 mal 2,50 Meter große Tor abgebaut worden, damit ein Lastwagen auf ein Grundstück fahren konnte. Wie es danach zu dem Unfall kam, stand gestern am späten Abend noch nicht fest. ac

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben