Berlin : Major Mascara

„Völlig losgelöst“ machte Peter Schilling in den Achtzigern berühmt Jetzt ist er mit neuem Album zurück – und gibt Männern Schminktipps

Sebastian Leber

Von Revival-Partys hält Peter Schilling gar nichts. Nicht mehr. In den 90ern war er noch voll dabei, stand mit Markus („Ich will Spaß“), Hubert Kah („Sternenhimmel“) und anderen Übriggebliebenen der Neuen Deutschen Welle auf der Bühne. Sang klaglos sein Lied vom Astronauten Major Tom, und tausende Konzertbesucher grölten im Chor: „Vööllig losgelöst, von der Erde, schwebt das Raaumschiff, völl-ig schwe-re-los.“ Bis ihn eines Tages Freunde zur Seite nahmen: „Du, Peter, das Revival-Ding geht langsam zu Ende.“ Inzwischen findet Schilling solche Nostalgie-Abende peinlich: „Die alten Herren auf der Bühne nehmen sich zu ernst, und das Publikum macht sich über sie lustig.“ Zum Glück hat der Münchner auch ohne Revival-Shows genug zu tun: Gerade reist er quer durch Deutschland, um seine neue CD „Das Prinzip Mensch“ vorzustellen, ein ernsthaftes, abwechslungsreiches Popalbum. In Berlin ist Schilling nur kurz zu Gast, gibt Interviews im Hyatt-Hotel am Potsdamer Platz. Wie er so an der Mauer lehnt, braun gebrannt und mit Baseball-Kappe und Jeans – niemand würde glauben, dass der Mann 50 ist.

Peter Schilling hat auch ein Buch geschrieben. Über ein Thema, dass ihm am Herzen liegt: Wellness für den Mann. Auf 230 Seiten erklärt er, warum Männer keine Scheu vor Gurkenmaske und Sauerstoffsauna haben müssen, was man beim Massieren beachten sollte und wofür Mascara und Kajalstift gut sind. Dass sich auch Männer pflegen, schminken und ölen können, hat er vor 20 Jahren bei einer Tour durch die Vereinigten Staaten entdeckt. Dort war er, nachdem es „Major Tom“ in die US-Charts geschafft hatte. Und nun, da Wellness auch in Deutschland immer wichtiger werde, habe das Buch eben Sinn gemacht, sagt er. So ganz hat Schilling mit seiner Vergangenheit noch nicht abgeschlossen. „Völlig losgelöst“ steht in verschnörkelter Schrift auf seinem Buchcover. „Warum sollte ich darauf verzichten? Jedes Unternehmen wäre froh, wenn es so eine bekannte Marke hätte.“

Das Buch „Lust Faktor Wellness – Das Wohlfühlmanagement für den Mann“ ist im Orell-Füssli-Verlag erschienen und kostet 19,90 Euro.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar