Berlin : Mal so, mal so

-

VON TAG ZU TAG

Ulrich ZawatkaGerlach über

Deutschlands politische Probierstube

Wie haben sich die Zeiten geändert. Ob man in den Messehallen ein Pinzgauer Rind anguckt oder bei der Wahl des Senats das Weiße im Auge des politischen Gegners sieht – das macht schon einen Unterschied. Am 17. Januar 2002 hätte Klaus Wowereit sicher gern mit jenem Wowereit getauscht, den am 17. Januar 2004 auf der Grünen Woche vor allem die Sorge umtrieb, sich die Neujahrs-Diät mit Häppchen und Schnäpsen zu versauen. Fünf Kilo zu viel. Auch das ist ein Problem. Und obwohl der PDS-Mann Harald Wolf ein vorausschauender Mensch ist, hätte er damals im Plenarsaal gewiss nicht vermutet, sich zwei Jahre später mit zornigen Studenten über die Schließung der Landwirtschaftlich-Gärtnerischen Fakultät zanken zu müssen. Nicht nur die Grüne Woche ist Deutschlands größte Probierstube. Die Berliner Politik ist es auch. Kein Senator weiß, was ihn morgen am Tresen erwartet. Er weiß nur, dass die fetten Jahre vorbei sind, die Futtermittel werden knapp.

0 Kommentare

Neuester Kommentar