Berlin : Mann saß auf Gleis und stoppte S-Bahnverkehr

-

Ein auf den Gleisen sitzender Mann hat gestern nach Angaben der SBahn den Verkehr auf der Wannseebahn für etwa eine halbe Stunde unterbrochen. Kurz nach 9 Uhr habe ein Triebfahrzeugführer den Unbekannten auf dem Gleis zwischen den Stationen Babelsberg und Griebnitzsee erkannt und den Zug gestoppt, sagte S-Bahn-Sprecher Ingo Priegnitz. Da der Sitzende keine Anstalten gemacht habe aufzustehen, habe der Triebfahrzeugführer den Bundesgrenzschutz gerufen. Bevor die Beamten erschienen, habe sich der Unbekannte dann aber doch entfernt.

In der Zwischenzeit ruhte der Verkehr Richtung Berlin, so dass auf der Wannseebahn rund 30 Minuten lang kein Zug Richtung Zentrum fuhr. Fahrgäste in Berlin konnten aber in der Gegenrichtung bis Nikolassee fahren und dort in die Züge Richtung Stadtbahn umsteigen, so dass sie ihr Ziel doch noch erreichen konnten – allerdings verspätet. kt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben