Berlin : Mann überfallen, verletzt und in Havel gestoßen

Am frühen Samstagmorgen ist ein 65-Jähriger Passant in Dahlem Opfer eines brutalen Raubes geworden. Nach Angaben der Polizei hatte sich der Mann gegen 3.30 Uhr am Ufer der Havel aufgehalten. Dort wurde er von zwei oder drei Unbekannten überfallen. Die Täter verletzten ihn laut Polizeibericht mit einer Stichwaffe am Bauch, raubten ihm Schuhe und Jacke und stießen ihn in die Havel. Der Verletzte schleppte sich zurück zu einem Parkplatz an der Havelchaussee. Dort entdeckten ihn dann Passanten. Der 65-Jährige wurde ins Virchowklinikum eingeliefert und operiert; er befindet sich außer Lebensgefahr. Die Polizei ermittelt nun wegen gemeinschaftlichen schweren Raubes.kat

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar