Marathonpfarrer Klaus Feierabend gestorben : Laufen war seine Lebensphilosophie

28 mal hielt er die "Läuferpredigt", 21 mal lief er den Berlin-Marathon. Jetzt ist Klaus Feierabend gestorben. Er wurde 81 Jahre alt.

von und
Pfarrer Klaus Feierabend predigte immer am Vorabend des Marathons in der Gedächtniskirche.
Pfarrer Klaus Feierabend predigte immer am Vorabend des Marathons in der Gedächtniskirche.Foto: Thilo Rückeis

Laufen war für ihn „ein Fest und eine Schule des Lebens“. Den eigenen Rhythmus finden, den Herzton erspüren, Gedanken und Verkrampfungen unterwegs lockern, um sich der Wahrheit besser öffnen zu können: Eine ganze Lebensphilosophie verband Berlins langjähriger Marathonpfarrer Klaus Feierabend mit der längsten Laufdisziplin über 42,195 Kilometer.

28 Mal hielt er seit 1986 jeweils am Samstagabend vor dem Berlin-Marathon in der Gedächtniskirche die „Läuferpredigt“, 21 Mal rannte er danach selbst mit. Doch nun ist Klaus Feierabend auf seine längste Strecke gegangen: Er starb am Freitag mit 81 Jahren kurz vor dem Start des 42. Berlin-Marathons in seinem Haus in Spandau.

"Hier geht's lang, mach' was draus!"

Noch 2014 predigte der Pastor mit den langen grauen Haaren beim Marathongottesdienst am Breitscheidplatz über die Kunst des Atmens, über Anspannung und Erschöpfung beim Laufen wie im Leben. Oder über die blaue Streckenlinie entlang des Bordsteins, die den Weg markiert, aber irgendwie auch hinaus in den Alltag führt: „Hier geht’s lang, mach’ was draus!“

Und Klaus Feierabend wusste, wovon er redete. Er war ja selbst ein begeisterter Athlet, rannte in seinen besten Jahren 120 Kilometer pro Woche - wenn tagsüber keine Zeit blieb sogar nachts. Die offiziellen Marathonläufe entdeckte er mit 52 Jahren. 1986 startete er erstmals in Berlin. Seine Bestzeit: 3 Stunden, 11 Minuten, 40 Sekunden. Doch 2003, er war gerade mal 69, bekam er von den Ärzten Startverbot. Herz und Knie machten nicht mehr so recht mit. Aber im Denken und Fühlen blieb Klaus Feierabend ein Läufer. 2014 erlebte er noch den Andruck seines Buches „Vom Lauf des Lebens“ (Arete-Verlag). Darin gesammelt sind all seine Predigten zum Marathon.

Autor

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben