Marode Brücke in Berlin-Spandau : Mehr Busse über die Freybrücke

Die BVG lässt von Montag an wieder mehr Busse über die Freybrücke in Spandau fahren. Weil die Brücke marode ist, dürfen sie seit Anfang des Jahres nur noch Fahrzeuge bis zu einem Gewicht von 18 Tonnen passieren.

von
Natürlich kam auch Senator Andreas Geisel (SPD) vorbei.Weitere Bilder anzeigen
Foto: dpa
03.06.2016 13:52Natürlich kam auch Senator Andreas Geisel (SPD) vorbei.

Ab Montag verkehrt auch wieder die Linie X 49 von Staaken, Hahneberg, bis zum S-Bahnhof Messe Nord/ICC. Dies verbessere den Notverkehr allerdings nur leicht, gibt auch die BVG zu, zumal die X 49 nur werktags von 7 Uhr bis 9 Uhr und von 14 Uhr bis 18 Uhr alle zehn Minuten unterwegs ist.

Seit Anfang des Jahres dürfen nur noch Fahrzeuge bis zu einem Gewicht von 18 Tonnen die Freybrücke passieren, die Bauschäden aufweist. Die BVG musste deshalb den Betrieb mit Gelenk- und Doppeldeckerbussen einstellen und konnte wie berichtet bisher nur kurze Eindecker auf der Linie M 49 über die Brücke einsetzen. Die X 34 endet weiter am Rathaus Spandau; ihre Fahrten über die Freybrücke fallen immer noch aus.

Der Einsatz der kurzen Busse hat dazu geführt, dass die Fahrzeuge häufig überfüllt sind. Durch den Wiedereinsatz der X 49 verbessert sich der Verkehr zwischen Messe und Zoo auch nicht. Hier fahren weiter nur Busse der M 49.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben