Marode Schultoiletten in Berlin : Senat gibt mehr Geld für Sanierung

Schmutz und mangelnde Hygiene passé. Der Berliner Senat will in den kommenden drei Jahren alle maroden Schultoiletten sanieren. Dafür stellt er noch mehr Geld zur Verfügung.

von
Sanierung nötig. Die Toiletten sind häufig veraltet. Foto: Kai-Uwe Heinrich
Sanierung nötig. Die Toiletten sind häufig veraltet.Foto: Kai-Uwe Heinrich

Der Senat ist entschlossen, den Sanierungsstau im Sanitärbereich der Schulen „in den nächsten zwei bis drei Jahren auflösen“. Das geht aus einem dem Tagesspiegel vorliegenden Schreiben von Bildungs-Staatssekretär Mark Rackles (SPD) an die Bezirke hervor. Demnach soll auch in den nächsten Jahren jeweils eine zusätzliche Million Euro für die Schultoiletten bereitstehen. Rackles rechnet vor, dass 2015 insgesamt mindestens 250 Millionen Euro für die Schulsanierung zur Verfügung stehen. Darin enthalten sind auch die schulischen Sondermittel aus dem 108-Millionen-Programm „Wachsende Stadt“. Bis Ende März muss jeder Bezirk angeben, welche Bauvorhaben er mit diesen Sondermitteln finanzieren will. Überraschend kündigte Rackles an, dass alle Schulen in einer 5-Jahres-Perspektive eine „grobe Orientierung“ bekommen sollen, wann der jeweilige Sanierungsbedarf in welchen Schritten und Bereichen angegangen wird. Damit die vielen Millionen verbaut werden können, soll die Auftragsvergabe „erleichtert“ werden. Es gibt auch Amtshilfe von der Behörde für Stadtentwicklung.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben