Berlin : Marzahn: Mann erstochen und aus Hochhaus geworfen

tob

Unter dem dringenden Verdacht, einen Nachbarn erstochen und dann aus dem Fenster eines Hochhauses in Marzahn geworfen zu haben, hat die Polizei gestern einen 32-jährigen Mann festgenommen. Um fünf Uhr früh hatte ein Zeuge einen Menschen aus großer Höhe aus dem Haus in der Raoul-Wallenberg-Straße fallen sehen.

Das Opfer, ein 24-jähriger, war nach Einschätzung der Kripo schon vor dem Sturz durch Stichverletzungen ums Leben gekommen. Eine Blutspur führte die Ermittler zum Tatverdächtigen. Sie reichte von dem Fenster, aus dem der Tote geworfen worden war, bis zur Wohnung des alkoholisierten 32-Jährigen. Er hat sich bis gestern Mittag noch nicht zu den Vorwürfen geäußert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar