Berlin : Massenschlägerei im Internet-Café: Fünf Brüder überfallen Schwester

-

Kreuzberg - Familienstreitigkeiten und Konkurrenzdenken haben nach Aussagen der Polizei am Montag in einem Internet-Café am Kottbusser Damm zu einer Massenschlägerei geführt. Gegen 18.30 Uhr betraten fünf türkische Brüder im Alter von 25 bis 30 Jahren das Internet-Café, das ihre 19-jährige Schwester mit ihrem 34-jährigen Freund betreibt. Die Brüder, selbst Betreiber von drei Internet-Cafés, bedrohten die beiden verbal, wurden dann aber von einigen Café-Besuchern vertrieben. Etwa 20 Minuten später kamen die fünf Brüder zurück. Nachdem einer von ihnen mit einem Hammer die Fensterscheibe des Cafés eingeschlagen hatte, wollte ein anderer vermutlich eine mit Benzin gefüllte Flasche in das Café werfen. Die Flasche zerbrach jedoch an der Scheibe. Ein Versuch, die auf den Gehweg laufende Flüssigkeit zu entzünden, misslang. Nach Angaben der Café-Inhaberin kamen ihre Brüder daraufhin in das Lokal und schlugen mit Metallstangen auf die Gäste, ihren Freund und sie ein. Es entwickelte sich eine Schlägerei – bis die Schwester die Polizei alarmierte. Als die Brüder die Sirene hörten, türmten sie. Bei der Schlägerei wurde der Freund der Café-Betreiberin leicht verletzt. Gegen die Brüder wird wegen Körperverletzung und Hausfriedensbruch ermittelt. chr

0 Kommentare

Neuester Kommentar