Mediaspree : Projekt Holzmarkt fürchtet das Aus

Die Macher vom Kater Holzig wollen auf dem alten Bar-25-Gelände den Kulturpark Holzmarkt errichten. Ohne politische Unterstützung droht das Aus.

von
So könnte das "Kater Holzig"-Zukunftsprojekt aussehen: In der Holzmarktstraße in Friedrichshain planen die Macher ein Wohn-, Kultur- und Gewerbedorf . Foto: FSKA Architekten
So könnte das "Kater Holzig"-Zukunftsprojekt aussehen: In der Holzmarktstraße in Friedrichshain planen die Macher ein Wohn-,...Foto: FSKA Architekten

Friedrichshain, Bar25, Kater Holzig, Holzmarkt, KlubsIm Kampf ums Mediaspree-Grundstück Holzmarktstraße 19–30, wo sich auch der Strandklub Bar25 befand, werben die Macher vom Kulturstandort Kater Holzig um politische Unterstützung. Wie berichtet wollen sie dort unter dem Namen Holzmarkt einen öffentlichen Park mit Künstler- und Gewerbedorf, Klub, Hotel, 100 Wohnungen und 24-Stunden-Kita errichten. Unterstützung kommt auch von VisitBerlin-Aufsichtsratsvorsitzendem Michael Zehden, der sich über die Genossenschaft Holzmarkt beteiligen will. Das Projekt wäre ein großer Schritt für den Tourismus, Imageträger der Stadt und mit 300 Arbeitsplätzen von volkswirtschaftlicher Bedeutung, sagt Zehden, die Stadt müsse dies erkennen. Der Liegenschaftsfonds verkauft das BSR-eigene Grundstück zum Höchstpreis, das Bieterverfahren läuft bis Ende Mai. „Wenn es nach dem Höchstgebot geht, sind wir draußen“, sagt Kater-Betreiber Christoph Klenzendorf.

Friedrichshain-Kreuzbergs Bezirksbürgermeister Franz Schulz (Grüne), Holzmarkt-Unterstützer, fordert, das Grundstück zum Festpreis auszuschreiben. Schulz will die Hälfte der im Bebauungsplan vorgesehenen Geschossfläche, mehr Abstand zum Ufer, kein Hochhaus, mehr Wohnungen. Angeblich habe ihm die BSR-Chefin versprochen, dies zu berücksichtigen.

"Wir sind dem Vermögen der BSR verpflichtet, Stadtplanung hat uns nichts anzugehen“, sagt die und weist darauf hin, dass der Bezirk den Bebauungsplan ja ändern könne. Den Zuschlag allerdings könne nur ein Projekt erhalten, das auch die Chance hat, vom Bezirk genehmigt zu werden. Die Kater-Betreiber seien nicht chancenlos. Wenn ein Investor, entgegen aller Erwartungen, genau nach Bebauungsplan bauen will, muss der Bezirk dies absegnen. Am Montag wird besagtes Grundstück schon mal zum Leben erweckt, dann ist dort Premiere des Bar25-Films. Natürlich mit anschließender Party. Kinostart ist Donnerstag.

Abschied vom "Kater Holzig"
Abschied mit Knalleffekt. Am 6. Januar 2014 machte sich der Kater Holzig von dannen, natürlich nicht auf Samtpfoten, sondern mit Blitz und Donner. Die Macher mögen Feuerwerk, wie dieses Foto von einer anderen Feier zeigt. Foto: ImagoWeitere Bilder anzeigen
1 von 21Foto: Imago
06.01.2014 14:54Abschied mit Knalleffekt. Am 6. Januar 2014 machte sich der Kater Holzig von dannen, natürlich nicht auf Samtpfoten, sondern mit...

Autor

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben