Medientisch : Ein Tisch als Stadtführer im Roten Rathaus

Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit kann seinen Gästen künftig die Stadt bequem im Roten Rathaus zeigen. Ein interaktiver "Medientisch" der Berliner Firma Art+Com macht's möglich.

253048_3_xio-fcmsimage-20090126223142-006000-497e2bbe16141.heprodimagesfotos83120090127497daa6d.jpeg
Interaktiver Stadtplan. Klaus Wowereit kann seinen Gästen jetzt direkt an seinem Dienstsitz die Stadt zeigen. Jährlich besuchen...

Berlin - „Für Touristen geschlossen“, stand am Haupteingang des Roten Rathauses – ausgerechnet am gestrigen Montag, als Klaus Wowereit drinnen einen „interaktiven Medientisch“ in Betrieb nahm, der Gästen die Stadt erklären soll: Auf den Umriss Berlins, etwas größer als ein Konzertflügel, wird von oben ein Luftbild projiziert, auf dem per Zufallsschaltung wechselnde Sehenswürdigkeiten markiert sind. Wer die Markierung antippt, bekommt zusätzliche Infos und Bilder des Objekts. Sensoren unterm Tisch machen’s möglich. Bei der Museumsnacht am kommenden Wochenende steht die erste Bewährungsprobe bevor. Entwickelt wurde das technisch aufwändige Gerät maßgeblich von der Berliner Firma Art+Com, die ein Patent darauf angemeldet hat. Die 22 erklärten Sehenswürdigkeiten wurden vom Senat ausgewählt – wobei die Randbezirke kaum vertreten sind. Dazu steuert Berlin-Partner Geschichten interessanter Menschen aus der Be-Berlin-Kampagne bei. Geöffnet ist montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr. Meistens auch für Touristen. obs

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben