Berlin : Meer und Dunst

Rauchende Dee-Premiere im Tipi

-

STADTMENSCHEN

„So viel schönes Material, und alles für uns verloren“, seufzte am Dienstagabend eine junge Frau entsagungsvoll im Tipi. Dort widmete sich Georgette Dee „Matrosen, Meer und Mond“ – so heißt ihre neueste Berlinpremiere. Wobei obiger Seufzer mehr dem Publikum galt – überwiegend Männer füllten das Zelt – darunter FDPChef Guido Westerwelle und Friedrichstadtpalast-Intendant Alexander Iljinskij . Unter der weiblichen Minderzahl gehörte die Schauspielerin Leslie Malton am Abend zu denen, die ihre Gleichberechtigung nicht mit blauen Dunst demonstrierten. Wurde es doch weniger eine rauschende, als mehr eine rauchende Premiere (Rezension Seite 26). Vorn schwärmte die Dee vom Duft des geliebten Meeres, während sie sich den zwölften Glimmstengel vor der Pause anzündete, und unten bemühten sich ihre Fans beim Rauchen gleichzuziehen. hema

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben