Berlin : Mehr Flüge nach Krakau und Rostov Lufthansa stockt Flüge

wegen EU-Osterweiterung auf

-

Neue Flugverbindungen nach Osteuropa waren das große Thema am ITBStand der Lufthansa in Halle neun. „Im Zuge der EU-Osterweiterung gibt es mehr und neue Flüge nach Krakau, Warschau oder in die russischen Städte Ufa und Rostov am Don“, sagt Stefan Schaffrath, Sprecher der Fluggesellschaft. Natürlich hat der Konzern während der Publikumstage auch neue Technologien auf der Reisemesse vorgestellt – darunter „FlyNET“, eine Neuentwicklung, die Internetverbindung an Bord von Flugzeugen ermöglicht.

Viele ITB-Besucher haben sich mit Umweltthemen auseinander gesetzt. „Die Leute haben sich vor allem dafür interessiert, wie viel Treibstoff unsere Flugzeuge verbrauchen“, sagt Lufthansa-Sprecher Stefan Schaffrath, „aber einige haben sich auch über den Lärm der Flieger beschwert.“ Schaffrath erklärt, neue Technik könne den Treibstoffverbrauch und Lärm von Flugzeugen herabsetzen. Dass sich Fluggesellschaften um den Umweltschutz bemühen, liegt nicht nur an Beschwerden von Flughafenanrainern. Viele Banken setzen auf so genannte nachhaltige Fonds, in die nur Unternehmen aufgenommen werden, die im Branchenvergleich überdurchschnittlich ökologisch arbeiten. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben