Berlin : Mehr Räder, mehr Diebstähle

STEIGENDE TENDENZ

2008 wurden in 23 645 Räder gestohlen. Das sind 3400 mehr als 2007 (plus 17 Prozent). Jedes siebte Rad verschwand an Bahnhöfen. Hier gab es laut Kriminalstatistik sogar einen Anstieg von 43,5 Prozent. Die meisten Räder wurden in der Schönhauser Allee gestohlen. Auf Platz 2 und 3 liegen Hermsdorf und Gesundbrunnen.

BAHNHÖFE UNSICHER

Der Fahrradbeauftragte Benno Koch bemängelt, dass vor allem an Berliner Fernbahnhöfen keine oder nur wenige sichere Fahrradbügel vorhanden sind. So gibt es in Gesundbrunnen keine offizielle Abstellanlage, am Hauptbahnhof und in Spandau reicht die Zahl der installierten Bügel nicht mal im Winter bei Schneefall aus.

PLÄTZE BEI DER S-BAHN

Die Berliner S-Bahn dagegen hat seit 1999 an insgesamt 70 Stationen etwa 8000 sichere Stellplätze geschaffen, die teilweise sogar überdacht sind. In diesem Jahr kommen rund 1000 hinzu, darunter 400 am S-Bahnhof Schönhauser Allee. Bei der BVG gibt es nur wenige Stationen mit größeren Abstellanlagen. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar