Berlin : Mehr rechtsextreme Überfälle

Mindestens 148 rechtsextrem motivierte Angriffe hat die Berliner Beratungsstelle „Reach Out“ für 2008 gezählt. Damit sei die Zahl der bisher bekannt gewordenen Gewalttaten im Vergleich zu 2007 gestiegen – damals wurden 112 Angriffe registriert. Die Erfahrungen zeige, dass noch mit umfangreichen Nachmeldungen gerechnet werden muss, teilte die Opferberatungsstelle mit. Die Zahl gemeldeter rechtsextremer Angriffe 2008 wird also mehr als 148 betragen. Die meisten Gewalttaten, etwa gegen vermeintlich linke Jugendliche oder Nichtdeutsche, wurden demnach in öffentlichen Verkehrsmitteln und Bahnhöfen verübt. Friedrichshain ist „Reach Out“ zufolge mit 30 Gewalttaten auch im Jahr 2008 der Bezirk mit der höchsten Angriffszahl. Lichtenberg folgt mit 15 Attacken, Pankow mit 14 derartiger Taten. Die offiziellen Zahlen der Berliner Polizei liegen bisher nicht vor. hah

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben