Berlin : Mehr Schwarzfahrer bei der S-Bahn Kontrollen werden verschärft

-

Mit mehr als 74 000 ist die Zahl der Schwarzfahrer bei der SBahn im Vergleich zum Vorjahresquartal um mehr als ein Viertel gestiegen. S-Bahn-Marketingchef Wilfried Kramer begründete dies mit verschärften Kontrollen, zeigte sich aber über die hohen Zahlen „schockiert“. Offenbar hätte die Erhöhung der Schwarzfahrer-Strafe Anfang des Jahres auf 40 Euro keine Wirkung gezeigt. Die Bahn verbuchte Einbußen von mindestens acht Millionen Euro.

Mit 110 Kontrolleuren und weiteren 120 Sicherheitskräften startet sie heute eine Aktionswoche gegen das Schwarzfahren, ferner sollen Plakate auf das Problem aufmerksam machen. Nach einer Untersuchung sind 37 Prozent aller Schwarzfahrer „Mehrfachtäter“, und gut zwei Drittel junge Männer. Vorwiegend mittags und nachmittags wird schwarz gefahren. Bis zu 1000 Euro Strafe mussten schon von einzelnen Schwarzfahrern gezahlt werden. Eine Ausrede, die in letzter Zeit immer häufiger gehört wird: „Meine Fahrkarte ist beim Tapezieren in den Farbeimer gefallen.“C.v.L.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben