Berlin : Mehr sparen bei gleicher Qualität?

„Spardruck tut Tieren und Besuchern doch keinen Gefallen“ Jürgen Lange, Zoo-Direktor

-

„Die Lage ist kritisch, uns werden erhebliche Einsparungen abverlangt“, sagt Zoodirektor Jürgen Lange. Immerhin gebe es vorübergehend Gewissheit über die Landeszuschüsse, „Planungssicherheit“ also. Man müsse die Ausfälle durch Einsparungen, vor allem aber durch höhere Einnahmen ausgleichen. Wie auch im jüngsten Jahresbericht hervorgehoben wird, dürften die Qualität der Tierhaltung und der Präsentation nicht unter dem Spardruck leiden. „ Denn dann tun wir nicht nur den Tieren, sondern auch den Besuchern keinen Gefallen“, sagt Lange. Am Ende kämen dann weniger Besucher und damit gingen eben auch die Einnahmen zurück. Wegen der wirtschaftlich unsicheren Zukunft hat der Zoo laut Jahresbericht Planungen zurückgestellt, etwa für den „Affendschungel“. Gerade dieses Projekt sollte das Menschenaffenhaus entlasten und – siehe Leipzig – ein Publikumsmagnet werden. Bleibt vor allem das Pflichtprogramm: In den kommenden Jahren müssen zahlreiche Anlagen saniert und kleinere Gehege zu größeren zusammengefasst werden.C. v. L.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben