Berlin : Mehrere Künstler packen aus

bey

In den vergangenen beiden Tagen haben sich mehrere Künstler bei Kulturstadtrat Dirk Retzlaff (PDS) gemeldet und sich im Zusammenhang mit dem Korruptionsvorfall offenbart. "Wir sind im vertraulichen Gespräch", sagte der Politiker gestern auf Anfrage. Er hofft auf weitere Zeugen, die zur Aufklärung der Köpenicker Schmiergeldaffäre beitragen. Retzlaff versichert, dass den Künstlern dadurch kein Nachteil entsteht und sie auch künftig Aufträge für Veranstaltungen im Bezirk erhalten.

Wie berichtet, soll ein Mitarbeiter des Kulturamtes mehrere Jahre in die eigene Tasche gewirtschaftet haben. Er war für sämtliche vom Bezirk organisierte Feste und Aktionen verantwortlich. Von Künstlern, die er engagierte, verlangte er zuvor als Gegenleistung offenbar Beträge zwischen 100 und 500 Mark.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben