Berlin : Mehrkosten bei Astbestsanierung "im Schätzrahmen"

Die Asbestsanierung im Palast der Republik liegt nach Angaben des Bundesbauamtes im Kostenrahmen. "Zusätzliche, unvorhergesehene Arbeiten sind bei einem Altbau völlig normal", sagte Projektleiter Bernd Schöll. Zeitungsberichte, wonach die Asbestarbeiten teurer als geplant werden, seien nicht direkt falsch, hätten aber einen falschen Zungenschlag. "Wir sind im Rahmen der Schätzkosten", betonte Schöll. Die Asbestsanierung war von Anfang an auf etwa 100 Millionen Mark veranschlagt worden. Die Firma hatte zunächst mit 70 Millionen Mark kalkuliert, nun aber Nachforderungen gestellt, davon hatte die Oberfinanzdirektion 2,8 Millionen bewilligt.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben