„MEHR PLATZ FÜR FUSSGÄNGER“ : „MEHR PLATZ FÜR FUSSGÄNGER“

Mit der Maaßenstraße geht Anwohner Hubert Pelz hart ins Gericht: Sie sei „eine Restaurant- und Chichi-Meile geworden“. Manche Gaststätte breite sich so aus, „dass man als Fußgänger kaum noch durchkommt“. Der Autoverkehr habe zugenommen, die Straße werde als Schleichweg genutzt. Pelz, Mitglied der Initiative „Lärmfreier Nolle“, schlägt die Verengung auf je eine Fahrspur vor. BS

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben