Berlin : Mein Held heißt Lance

-

, 38, ist Läuferin von Beruf. In New York, in Boston und Berlin gewann sie dreimal nacheinander. Wegen Dopingvorwürfen emigrierte sie nach Colorado/USA. Pippig will bei den USTrials die Qualifikation für Olympia 2004 in Athen über 5000 und 10000 Meter schaffen. Und wenn nicht? „Dann eröffne ich eine Beautyfarm bei Boston“, sagt die gebürtige Leipzigerin. Wir stellten ihr sechs Fragen zu ihrem sportlichen Beruf.

Ihr größter sportlicher Erfolg?

Erster Platz beim Vereinigungs-Marathon 1990 in Berlin und natürlich der Sieg beim 100. Boston Marathon 1996.

Ihre größte sportliche Niederlage?

Der Ausstieg beim Olympia-Marathon 1996 in Atlanta auf Grund eines Ermüdungsbruchs.

Vor welcher sportlichen Leistung haben Sie Respekt?

Lance Armstrong und seine fünf Siege bei der Tour de France.

Ihr sportliches Ziel?

Eine schnelle Zeit über die 5000 Meter auf der Bahn, meiner eigentlichen Lieblingsstrecke.

Ihre Laufschuhe sind…

…schon lange nicht mehr von Germina.

Ihr bevorzugtes Dopingmittel?

Bitterschokolade mit Ginger.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben